Eine Chartanalyse der renommierten Gruppe SNL Metals Economics, die seit Jahrzehnten die Marktvorgänge am Minensektor sammelt und analysiert, zeigt ein sehr klares Bild der aktuellen Situation. Der von ihnen erstellte Index PAI (SNL Metals Economics Group`s Pipeline Activity Index), als bester Indikator für die Explorerbranche, ist mittlerweile auf ein Rekordtief gefallen. Ein Rekordtief, das auch das Jahr 2008 mit einschließt.

Die $ 585 Mio., die Explorationsgesellschafen in den Monaten Mai und Juni 2013 n Finanzierungen erhalten haben, liegen um zwei Drittel unter den Beträgen der Vergleichsmonate aus 2012. Im gleichen Zeitraum hat der kombinierte Marktwert der gesamten Branche 30% verloren und steht nun bei $ 1,24 Billionen – der niedrigste Wert seit Juni 2009, dem Höhepunkt der weltweiten Finanzkrise. Der nachfolgende Chart zeigt diese beängstigende Entwicklung durch seine Gegenüberstellungen von Marktkapitalisierung, Aktivitäten und Preisentwicklung der Metalle sehr eindrucksvoll.

snl index

Quelle: SNL MetalsEconomicsGroup

Der Rückgang bei den Explorationsaktivitäten, neuen Funden sowie Finanzierungen, die 2012 begannen, wurde durch den seitdem fallenden Goldpreis noch zusätzlich beschleunigt. Die Entwicklung neuer Projekte wird durch nicht mehr vorhandene Budgets abgewürgt und sorgt so für Planänderungen bei den meisten Gesellschaften. Einzig Firmenaufkäufe und Zusammenlegungen zeigen eine positive Tendenz, auch wenn viele potentielle Käufer derzeit noch an der Seitenlinie verharren, um nicht unnötig Geld zu verbrennen. Ein Bild, das man auch bei den meisten Aktionären erkennen kann.

SNL betrachtet aber auch die Bohrergebnisse regelmäßig und muss feststellen, dass diese gegenüber den Vergleichsmonaten im Vorjahr im Zeitraum Mai und Juni 2013 ebenfalls um 30% zurückgegangen sind.

SNL verfolgt auch die saisonalen Entwicklungen mit ihren Statistiken und haben bisher das Septemberquartal als das stärkste für Bohrergebnisse ermittelt. Sie sind jedoch der Meinung, dass das für das Jahr 2013 erstmals nicht zutreffen wird.

Junior financings

Quelle: SNL MetalsEconomicsGroup

Der oben eingefügte Chart bildet die wesentlichen Finanzierungen (ab $ 2 Mio.) ab, die in den Monaten Mai und Juni 2013 erfolgreich abgewickelten wurden, und insgesamt nur 49 Unternehmen betroffen hatten.

Betrachtet man den Entwicklungschart und den Finanzierungschart gemeinsam, so wird deutlich, dass den Explorergesellschaften noch eine sehr harte Zukunft bevorstehen kann. Erst ein sich erholender Preisspiegel der Metalle könnte diesem Abwärtstrend und den katastrophalen Folgen für die Minenbranche Einhalt gebieten.