Längst arbeitet das australische Goldunternehmen Spitfire Materials Ltd. (ASX: SPI; WKN: A0M6KQ; ISIN: AU000000SPI6) an der Erkundung der durch die Übernahme erworbenen Liegenschaften, obwohl der behördliche Prozess noch nicht abgeschlossen ist. Am 20.12.2017 informierte das Management seine Aktionäre über den Verlauf der Übernahme mittels eines grafischen Zeitplans.

Abb1 Zeitplan

Abb1: Zeitplan bis zum legalen Abschluss Quelle: Spitfire Materials

Aphrodite Gold habe, so das Management von Spitfire Materials, alle Aufgaben für den Übergang erfüllt, wodurch der Ablauf nun gesichert sei.

Im Managementbereich von Spitfire Materials ergibt sich nun folgende Änderung. Aphrodites Vorstände Peter Buttigieg und Roger Mitchell werden in Folge das Management von Spitfire Materials verstärken, da sie als know-how-Träger der Projekte gelten. Dafür wird Alan Boys aus dem Vorstand von Spitfire Materials ausscheiden und in der Direktorenriege weiterhin für Spitfire tätig sein.

Nachdem auch per 20.12.2017 nach einer gerichtlichen Anhörung das Übernahmeprozedere als legitim anerkannt wurde, so ist es nun nur mehr eine Frage der Zeit für die Abwicklung der Erfordernisse an der australischen Börse. Da diese laut Plan durchgeführt werden, so ist Spitfire Materials ab dem 8. Jänner 2018 auch rechtlicher Eigentümer aller eingebrachten Werte.

Mit 4 aussichtsreichen Goldprojekten in Westaustralien ist Spitfire Materials sehr gut aufgestellt um über die laufenden Erkundungen regelmäßig Wertsteigerungen für das Unternehmen zu generieren.

Teilen Sie diesen Beitrag...
Share on Facebook
Facebook
0Share on Google+
Google+
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing