Pilbara Minerals ist frühzeitig auf Einkaufstour für die Produktionsanlage

Das westaustralische Lithiumunternehmen Pilbara Minerals Ltd. (ASX: PLS; WKN: A0YGCV; ISIN: AU000000PLS0) strebt eine rasche Errichtung der Produktionsstätte an. Daher hat man im Management beschlossen so früh als möglich mit dem Erwerb nötiger Teile für die Anlage zu starten.

Am 14.Oktober 2016 veröffentlichte das Unternehmen, dass man einen Hochdruckbrecher erwerben wird. Ebenso stehen die Kugelmühle und ein Spodumene Konzentrator auf dem Einkaufszettel. Diese wesentlichen Teile sollen bereits in den nächsten Wochen in Auftrag gegeben werden während die Finanzierungsgespräche für das Gesamtprojekt laufen. Möglich ist es deswegen, da alle technischen Details durch die definitive Wirtschaftlichkeitsstudie (veröffentlicht im September 2016) bekannt sind.

Das Tenderverfahren für den Erwerb der Teile wird von der Firma Engenium als Projekt Management Konsulent für Pilbara Minerals durchgeführt. Als Preisbasis für die Teile wurden die Daten der Wirtschaftlichkeitsstudie herangezogen, adoptiert im Bereich Wechselkurs, Frachtkosten und Importabgaben.

Das Management vertritt die Meinung, dass man nicht früh genug mit der Beschaffung beginnen kann, um den engen Zeitplan für die Kommissionierung der Anlage mit Ende 2017 einhalten zu können.

Vorstand Ken Brinsden meint: "Wir haben einen aggressiven Zeitplan für die Entwicklung, um sicher zu gehen, dass wir den Aufbau rasch durchführen können, sobald das Finanzierungspaket geschnürt ist und das Management die endgültige Entscheidung für die Produktion getroffen hat. Die frühzeitige Inangriffnahme der Beschaffung von notwendigen Teilen hilft uns dann in der Aufbauphase zeitliches Risiko aus dem Projekt zu nehmen. Dies ist ein weiterer positiver Meilenstein, der zeigt, dass wir alles unternehmen um den Zeitplan für Entwicklung und Konstruktion einzuhalten. Für Pilbara ist es eine erfreuliche Phase nun beschleunigt arbeiten zu können und damit eines der bedeutendsten Lithiumlagerstätten des Landes Richtung Produktion zu führen."

Ausführliche Informationen zu Pilbara Minerals finden Sie im Unternehmensprofil auf unserer Webseite. Auch wurde das Pilgangoora-Areal kürzlich vom Miningscout-Team besucht. Eine Zusammenfassung finden Sie in unserem Video-Report.

Quelle: BigCharts.com


Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.