Die westaustralische Metals X Ltd. (ASX: MLX; WKN: A0LG1C; ISIN: AU000000MLX7), welche seit Beginn 2015 eine wahre Kursralley hinlegte, ist ein aufstrebender und Dividenden zahlender Gold -und Zinnproduzent. Zu den 2 Goldproduktionsstätten sowie der größten australischen Zinnproduktion sind 2 weitere Goldproduktionsanlagen in Vorbereitung. 2 zusätzliche Gold- und Multimineralprojekte sowie eine der größten australischen Nickellagerstätten ergänzen das Projektportfolio des Unternehmens. So haben wir im Sommer 2014 dieses Unternehmen vorgestellt.

Im abgelaufenen Jahr hat Metals X die aufstrebende Tendenz konsequent in die Tat umgesetzt. Betrachten wir nun die Entwicklung des letzten Jahres im Detail:

Ausweitung der Projekte und Produktionen

Die Expansion ist durch Gegenüberstellung des Projektumfanges zwischen 2014 und 2015 leicht erkennbar.

2014

Metals x 2014

2015

metalsx Projekte 2015

Metals X hatte vergangenes Jahr 2 produzierende Goldminen (Jubilee und Higginsville) sowie die in Vorbereitung befindlichen Produktionsstätten Rover und Central Murchinson (CMGP). Die Zinnproduktion läuft unverändert gut und das Nickelprojekt ist weiterhin ein Vorhalteprojekt für später.

Die Fortschritte zeigen sich zum heutigen Stand speziell bei der Goldproduktion. Das bisherige Portfolio wurde um attraktive Standorte erweitert:

Waren 2014 Higginsville und South Kalgoorlie die Produktionsstätten und Central Murchinson sowie Rover Entwicklungsprojekte, so haben sich gegenüber heute folgende Fortschritte ergeben:

Central Murchinson Gold Projekt

Die Überholungsarbeiten der „Bluebird“ genannten Anlage sind weitgehend abgeschlossen und man liegt im Zeitplan, die Produktion im letzten Quartal 2015 hoch zu fahren. Startproduktion für 2016 sollen 80.000 Unzen Gold sein, die in den darauffolgenden Jahren kontinuierlich auf bis zu 230.000 Unzen Gold pro Jahr gesteigert werden soll.

central murchinson Plant

Grosvenor

Um einen Gesamtwert von rd. AUD 20 Mio. bezahlt durch 18 Mio. Aktien, wurde mit Grosvenor nicht nur eine 2 Mio. Unzen umfassende Ressource, sondern damit auch eine voll funktionierende Verarbeitungsanlage mitsamt zugehörender Infrastruktur erworben. Betrachtet man den erworbenen Wert für das Unternehmen, so entsprechen die rd. AUD 20 Mio. einem Kaufwert von AUD 10,- je Unze Gold und die Produktionsstätte erhielt man gratis dazu. Im Gegenzug hat Metals X sein Kupfer-Goldprojekt Chunderloo an RNI NL für 25 Mio. Aktien von RNI NL verkauft. Darüber hinaus besteht ein Vorkaufsrecht auf alle Kupfer- oder Goldprojekte die künftig von RNI NL verkauft werden.

Grosvenor

Grosvenor wurde am 31. Juli 2015 von RNI NL (ASX:RNI) erworben und liegt ungefähr 150 km nördlich von Meekatharra im westaustralischen Bryah Bassin.

Diese Anlage wird jährlich rd. 60.000 Unzen Gold produzieren, wobei für das heurige Startjahr nur 20.000 Unzen im Plan ausgewiesen sind.

Mt. Henry

Von Panoramic Resources Ltd. (ASX:PAN) und Matsa Resources Ltd. (ASX:MAT) wurde ebenfalls per 31. Juli 2015 das Goldprojekt Mt. Henry erworben. Metals X bezahlte dafür durch die Übergabe von 22 Mio. Aktien rd. AUD 25 Mio. Gegenwert.

Dafür erhielt das Unternehmen eine Ressource von 1,66 Mio. Unzen Gold mit durchschnittlich 1,19 g/to. Das Projekt befindet sich 15 km südl. der Stadt Norseman und rd. 75 km südlich von der Produktionsstätte Higginsville. Mt. Henry wird keine eigene Produktionsstätte besitzen sondern dient als Zulieferdepot für die Higginsville Anlage. Das Unternehmen kalkuliert durch diesen Erwerb mit einer Verlängerung der Minen- und Produktionslaufzeit um zumindest 10 Jahre. Dies deshalb, da die Teilprojekte North Scotia, Selene und Mt. Henry noch weitere Möglichkeiten auf Ressourcenerweiterung erkennen lassen.

Rover Vom Multimineralprojekt Rover erwartet sich das Unternehmen auf Grund seiner hochgradigen Mineralisierung sehr viel, ist allerdings erst in der Vorbereitung zur Vorwirtschaftlichkeitsstudie. Es besteht derzeit eine Ressource von 1,22 Mio. Unzen Goldäquivalent zu rd, 6 g/to.

Die letzten beiden Bohrlöcher zeigen deutlich das Potential dieses Projektes auf: WGRD59-2A1 enthielt 20,87m wahre Weite mit 14,5 g/to. Gold, 6,0% Kupfer sowie geringe Anteile an Wismuth und Cobalt.

WGRD60-1 erbrachte über 6,28m wahre Weite 19,8 g/to. Gold, 7,1% Kupfer wie auch wieder Wismuth und Cobalt in geringen Anteilen.

Auf anderen Teilgebieten dieses Projektes dieses bis dato noch nicht erforschten Gebietes wurden bei 5 Projektzielen 4 Entdeckungen gemacht. Diese ergaben zum Teil hochgradige Vererzungen von Blei und Zinn sowie Kupfer und Gold zu geringeren Graden.

Im Unternehmen besitzt dieses Projekt neben den Goldproduktionen Priorität und man beabsichtigt mit 2018/2019 an diesem Standort die Produktion aufzunehmen.

Cannon

Im westaustralischen Bulong bearbeitet Metals X gemeinsam mit Southern Gold Ltd. das Kupfer-Gold-Projekt. Noch besitzt Cannon selbst eine sehr kleine Ressource über 90.900 Unzen mit 3,75 g/to. Gold. Als Erweiterung hat Metals X am 10. Juli 2015 um AUD 4,5 Mio. das benachbarte Grundstück „George“ erworben, um es dem Projekt Cannon einzugliedern. George weist ebenfalls bereits eine Miniressource von 22.800 Unzen Gold mit 1,89 g/to. Gold aus, bietet aber gemeinsam mit Cannon nun bessere Chancen auf Anhebung der Ressourcen.

Wie sieht nun der neu gestaltete Produktionsfahrplan des Unternehmens aus?

Sollten nicht noch weiterhin günstige Goldprojekte von Metals X erworben werden, so wird das Unternehmen die Jahresproduktion von 500.000 Unzen Gold spätestens im Jahr 2019 überschreiten und im landesinternen Ranking weiter aufrücken.

metals-x Produktionsplan

Mt. Marion Lithium Projekt

Da sich das Unternehmen neben seiner laufenden Zinnproduktion überwiegend auf den Aufbau von Goldproduktionen konzentriert, so hat das Unternehmen im Zuge von Bereinigungen das Mt. Marion Lithium Projekt per 22.1.2015 an die australische Neometals auf Leasingbasis überantwortet.

Dies erlaubt Neometals zu einem Leasingbetrag von AUD 90.000,- pro Jahr die Betreibung der Minen und den Abbau des Materials. Metals X erhält dafür im Gegenzug AUD 2,– je abgebauter und Tonne auf Konzentratbasis plus einer Royaltyabgabe von 1,5% aus dem Verkauf der Produkte.

Sonstiges:

  • Cash: per 30.6.2015 besaß das Unternehmen AUD 99 Mio. in der Kassa
  • Schulden: per 30.6.2015 betrugen die Gesamtschulden AUD 4,9 Mio.
  • Nettoprofit: Dieser stieg um 9% auf AUD 40,9 Mio.
  • Dividenden: ausgeschüttet werden im September 2,95 Cent je Aktie
  • Assets: Der Nettowert erhöhte sich um 11% auf AUD 346,3 Mio.
  • Ressourcen: Durch die Käufe erhöhten sich die Ressourcen auf rd. 17 Mio. Unzen Gold in der Golddivision des Unternehmens.
  • Hedging: Am 28. August 2015 vermeldete metals-x den Abschluss eines Hedgingprogrammes, das bis 2018 die Produktion von 245.000 Unzen zu einem Fixpreis von AUD 1,631.23 je Unze fixiert. Lt. CEO Peter Cook ein willkommener Aspekt, da er für weitere Expansion und Erforschung eine gesicherte Kapitalbasis darstellt. Der gehedgte Umfang betrifft rd. 21% der Gesamtproduktion.

Zusammenfassung

Metals X ist seinem Plan treu geblieben und hat sein Projekt- und Produktionsportfolio ausgeweitet Mit dem Plan Higginsville über den Erwerb von Mt. Henry langfristig auszulasten, weiterhin Eigenkapital für die Ausweitung der Ressourcen bei den bestehenden Anlagen zur Verfügung zu stellen ist Metals X auch für die kommenden Jahre auf einem guten und gesicherten Weg.

Die Übertragung des Lithiumprojektes an Neometals war nur ein logischer und konsequenter Schritt sich künftig verstärkt auf das operative Goldbusiness zu konzentrieren. Mit der aktiv laufenden Zinnproduktion und den Partnerschaften mit Southern Gold und Neometals ist Metals X auch weiterhin breit aufgestellt.

Das Management von Metals X hat in der Berichtszeit Weitblick bewiesen indem es die allgemein schwache Marktlage zur eigenen Verstärkung ausnutzte und es darf zu Recht angenommen werden, dass Metals X diesen Erfolgsweg auch in der nächsten Zeit fortsetzen wird.

Teilen Sie diesen Beitrag...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Xing