In der Nachricht vom 30.4.2019 informiert das kanadische Explorationsunternehmen Lithoquest Diamonds Inc. (TSX-V: LDI) seine Aktionäre über die vielfachen und erfolgreich durchgeführten Untersuchungen auf seinem westaustralischen „North-Kimberley“-Projekt. Dabei wurden insgesamt 20 potentielle Fundziele für Diamanten entdeckt.

Vorausgegangen sind Arbeiten wie Einsammeln und Auswertungen von Gesteinsproben, Analysen vorhandener Datensätze über elektromagnetische Messungen und Schwerkraftuntersuchungen, geophysikalische Messungen und Forschungen nach Referenzmineralien.

Dabei wurden, wie in nachfolgender Grafik eingezeichnet, bereits wesentliche Untersuchungsziele vordefiniert.

Wesentliche potentielle Fundstellen, Quelle: Lithoquest Diamonds

Der Plan für das Feldprogramm 2019 besteht nun in der Untersuchung und Priorisierung der einzelnen Areale, um danach auf den vielversprechendsten Bereichen Bohrungen folgen lassen zu können. Diese Feldarbeiten sollen nach endgültiger Auswertung der bisher vorliegenden Daten Anfang Juni 2019 starten und geologische Kartierungen, weitere geophysikalische Untersuchungen sowie Bodenproben beinhalten. Daraufhin ist mit dem Start der Bohrungen im August 2019 zu rechnen.

Und wenn sich nur ein Teil der gefundenen Zielareale als werthaltig erweisen könnte, so wäre dem Unternehmen damit bereits ein erster wesentlicher Schritt in eine aussichtsreiche Zukunft gelungen.