Nachdem der kanadische Goldexplorer Pilot Gold (TSX: PLG; ISIN: CA72154R1038) am gestrigen Nachmittag die ersten beiden Bohrergebnisse seiner jüngsten Bohrkampagne auf der westlichen Flanke seines Goldprojektes Kinsley Mountain in Nevada veröffentlichte, reagierte der Aktienkurs mit einem wahren Kursfeuerwerk.

Die beiden Bohrkerne (PK126C und PK127C) entstammen aus Definitionsbohrungen, die 30 Meter östlich und westlich der Bohrung PK91CA niedergebracht wurden, um den Verlauf der Mineralisierung zu konkretisieren. Das Bohrloch PK91CA hatte bereits vergangenes Jahr mit 8,53 g/to über 36,6 Meter aufhorchen lassen.

Aktuelle Bohrungen:

  • PK127C : 6,85 g/to über 41,7 Meter, inklusive 16,3 g/to über 8,5 Meter und inklusive 20,5 g/to über 3,6 Meter
  • PK126C: 1,70 g/to über 13,7 Meter, inklusive 7,1 g/to über 1,5 Meter

Pilot Gold - Grafischer Querschnitt der Westflanke mit Ansicht der Bohrungen

(Quelle: Pilot Gold Homepage – Grafischer Querschnitt der Westflanke mit Ansicht der Bohrungen)

In Verbindung mit dem Ergebnis des Bohrloches PK91CA wird nun vom Management angenommen, dass die Mineralisierungszone flach verläuft, da die neuen Bohrungen in der gleichen Tiefe die höhergradige Mineralisierung aufweisen.

Die Ergebnisse weiterer Bohrungen, die im 50-m-Abstand zu den Löchern PK91CA und PK127C niedergebracht wurden, sind aktuell noch ausständig.

„Diese neu entdeckte Goldzone erscheint in alle Richtungen offen, vermerkte Matt Lennox-King, Präsident und Vorstand von Pilot Gold Inc., und ergänzt dass Erkundungen vermuten lassen, dass hier unter der ehemaligen Mineralisierung der historischen Kinsley Mine entlang des 1,7 km langen Trends noch erhebliche Funde möglich seien. In Summe habe Kinsley Mountain dadurch gesteigertes Potential erfahren.“

Pilot Gold Drilling

( Quelle: Homepage Pilot Gold – Ansicht des Trends der Westflanke )

Die Westflanke enthält Gold in vielen Abschnitten und tritt in etwa 500m südlich der jüngsten Bohrungen an der Oberfläche aus. Bodenproben und Grabenschürfungen beim „right spot“ zeigten Goldgehalte an der Oberfläche von 1 bis 5 g/Tonne, und das auf einer Breite von rund 250 m. Ebenso befindet sie sich rd. 550 m nordwestlich der historischen Grube der alten Kinsley Mine. Von dort aus fällt die goldführende Schicht in Richtung nord-nord-west ab und wurde von den Vorbesitzern nie erkundet.

Das Kinsley Mountain Projekt, an dem Pilot Gold Inc. 78% der Verfügungsrechte hält, befindet sich noch in früher Erkundungsphase und es existiert für diese Liegenschaft noch keine NI 43-101 konforme Ressourcenschätzung. Es sind noch weitere Bohrungen notwendig um gesichertere Erkenntnisse über die Erzkörper zu gewinnen und eine darauf aufbauende Ressourcenschätzung erstellen zu können.

Wir haben Ihnen Pilot Gold Anfang Mai 2013 ausführlich vorgestellt. Weiterführende Information finden Sie im Unternehmensprofil auf unserer Webseite.

Quelle: BigCharts.com