Gold Standard Ventures erbohrt 126 m mit 3,95 g Gold

Wie unsere Leser bereits seit längerem wissen, entwickelt Gold Standard Ventures (TSX-V: GSV, ISIN:CA3807381049) in Nevada, im bekannten Carlin-Trend, seine rd. 115 km² große "Railroad"-Liegenschaft. Dies brachte bislang bereits bedeutende Goldfunde hervor. Im Zuge der Erschließung des Gesamtareals, landete das Unternehmen auf dem überwiegend oxidischen Gebietsteil Darkstar am Mittwoch einen Volltreffer: 126,2 Meter mit 3,95 g Gold. Innerhalb dieser fantastischen Länge wurden auch weitere Abschnitte mit toller Mineralisierung angetroffen, so z.B.: 44m mit 4,70 g/to, 17,9m mit 5,60 g/to und 7,9m mit 10,70 g/to. Seit der Veröffentlichung der Ergebnisse kennt der Aktienkurs kein halten mehr und konnte in der Spitze einen Kurszuwachs von über 100% verzeichnen.

Nachfolgend die Bilder und Grafiken zur Orientierung, beginnend mit der Geolage:

Pic 1 North Dark Star Lage

Die Bohrlagen zeigen dass man bemüht ist die Gebiete Dark Star und North Dark Star zu vereinen:

Pic 2 NDS Bohrlagen

Hier nun der Schnitt der erfolgreichen Bohrung DS 16-08

Pic 3 Schnitt Bohrloch

Quellen aller Grafiken: Gold Standard Ventures

Vorstand Jonathan Awde kommentiert dies wie folgt: "North Dark Star übertrifft unsere Erwartungen und entwickelt sich zu einer bedeutenden Goldlagerstätte. Mit unseren ersten 3 Bohrungen haben wir erfolgreich die Richtung und Dicke der Mineralisierung erbohrt, die wir bereits im vergangenen Jahr angetestet hatten. Wir werden uns nun mit unserem Bohrprogramm verstärkt auf das Gebiet von North Dark Star konzentrieren, denn Oxidische Erzkörper mit solch ausgezeichneten Graden und noch dazu nahe der Oberfläche haben hervorragendes wirtschaftliches Potential".

Wir haben Ihnen Gold Standard Ventures ausführlich Mitte November 2013 vorgestellt. Weiterführende Informationen finden Sie im Unternehmensprofil auf unserer Webseite.

Quelle: BigCharts.com

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.