Gold Standard Ventures Corp. (TSX-V:GSV, ISIN:CA3807381049) entwickelt in Nevada, im bekannten Carlin-Trend, seine rd. 26 km² große „Railroad“-Liegenschaft, die bislang bereits bedeutende Goldfunde hervorbrachte.

Das Hauptaugenmerk des Unternehmens liegt derzeit an der Weiterentwicklung des Teilprojektes „Pinion“, das, unterstützt durch gute Bohrergebnisse der letzten Monate, zu einer bedeutenden Ressource heranwachsen könnte.

Am 25.3.2015 veröffentlichte das Unternehmen die Resultate der geochemischen Untersuchungen, die durch 4.248 systematisch entnommene Proben auf einem Areal von 10 km² Erkenntnisse den möglichen weiteren Verlauf der Mineralisierung Auskunft gaben. Die Ergebnisse der Untersuchungen zeigen, dass sich das Goldsystem dieser Liegenschaft in Richtung Nord-Westen und auch nach Süd-Osten weiter als bisher angenommen erstreckt. Ergänzend dazu wurden 6 neue Zielgebiete für Bohrungen aufgefunden, die unmittelbar an dem bisher bekannten Erzkörper anschließen, und nun vom Unternehmen in den kommenden Monaten erforscht werden.

Die Bodenproben für die geochemische Untersuchung wurden in einem Rasterabstand von 50m eingesammelt und dienen nun als Basis für die Aufnahme in die kartografische Erfassung. Die für den Carlin-Trend typische Konzentration von Arsen, Quecksilber, Thallium und Antimon weist auf goldführende Mineralisierung hin. Die Übereinstimmungen bei den Ergebnissen sind in den nachfolgenden Abbildungen erkennbar:

GSV Geo 0001

GSV Geo 0002

Quelle der Abbildungen: Homepage von Gold Standard Ventures

Mac Jackson, Explorationsmanager von Gold Standard kommentiert dieses Ergebnis wie folgt: „ Diese Untersuchung demonstriert die große und weiter wachsende Ausdehnung des Golddepots von Pinion entlang der bisher bekannten südlichen Ecke des „Railroad-Fensters“. Die angetroffenen Anomalien weisen auf einen goldhaltigen hydrpthermalen Fluss entlang der Faltungszonen hin. Dadurch besteht großes Potential zur Entdeckung weiterer und bisher unbekannter Depots in diesem Projektteil. Gold Standard wird umgehend mit der Erkundung dieser Zielgebiete beginnen, denn es darf angenommen werden, dass auch diese neue Entdeckung nur ein Teil eines wesentlich größeren und zusammenhängenden Golddepots ist, der sich über diese Region erstreckt“.

Somit hat Gold Standard Ventures die erneute Vergrößerung seiner Goldlagerstätte vor Augen und wir dürfen gespannt auf die kommenden Ergebnisse der Bohrungen sein. Wenn sich die Fortsetzungen der bisher bekannten Mineralisierungen auch in den neuen Zielgebieten bestätigen lassen, so kann man durch die sich langsam herauskristallisierende Gesamtgröße des möglichen Depots über kurz oder lang von einem Multi-Millionen-Unzen-Depot sprechen.

Quelle: BigCharts.com

Teilen Sie diesen Beitrag...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Xing