Das kanadische Unternehmen Far Resources (CSE: FAT; Frankfurt: FOR; WKN: A2AH8W; ISIN: CA30734R1001)hat heute bekannt gegeben, dass es die erst am 9. Mai angekündigte beschleunigte Übernahme der Zoro-1-Lithium-Liegenschaft abgeschlossen hat. Das Unternehmen zahlt 6.000.000 Aktien auf Basis eines angenommenen Preises von 0,10 kanadischen Dollar (CAD) je Anteilsschein und verpflichtet sich, binnen zwölf Monaten 100.000 CAD in bar zu zahlen. Damit schließt Far Resources in Rekordzeit den Kauf einer historischen Rohstoff-Lagerstätte ab.

„Dank des beschleunigten Kaufs von Zoro 1 machen wir gemäß unserer Strategie, das Potenzial historischer Liegenschaften zu heben, einen großen Schritt nach vorne“, betont Keith Anderson, Präsident von Far Resources. „Konkret glauben wir daran, dass das Zoro-Lithium-Project ausgezeichnete Chancen bietet, um vom wachsenden Markt für alternative Energiequellen profitieren zu können. Diese Chancen wollen wir im Sinne aller Aktionäre wahrnehmen.“

Die zum Abschluss der Akquisition ausgegebenen Aktien unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag. 1.666.667 der Anteilsscheine unterliegen zusätzlich einer freiwilligen Haltefrist, die acht Monate nach Abschluss der Transaktion endet. Weitere 1.666.667 dürfen erst zwölf Monate nach der Transaktion verkauft werden. Mit dieser freiwilligen Selbstverpflichtung bekennt sich der ursprüngliche Eigner der Zoro-1-Liegenschaft zu den Plänen, das Projekt langfristig zu entwickeln.

Projekt-Portfolio aus Lithium und Edelmetallen

Im Zusammenhang mit dem Kauf des Lithium-Projekts kündigt Far Resources auch eine Kapitalmaßnahme an. So sollen durch die Ausgabe von 3.333.334 neuen Aktien zum Preis von 0,09 CAD je Aktie bis zu 300.000 CAD aufgenommen werden. Jede neue Aktie enthält ein halbes Bezugsrecht für weitere Aktien von Far Resources. Mit jedem vollständigen Bezugsrecht bekommen Eigner die Chance, eine weitere Aktie zum Preis von 0,15 CAD je Anteilsschein zu erwerben. Alle im Rahmen der Kapitalmaßnahme ausgegebenen Aktien unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag. Die Erlöse der Kapitalerhöhung sollen neben der Entwicklung der Unternehmensstrategie und grundlegender Ausgaben in die Exploration der neu erworbenen Liegenschaft fließen.

Insgesamt verfügt Far Resources über zwei attraktive Liegenschaften: Neben dem Zoro-Lithium-Projekt im minenfreundlichen kanadischen Distrikt Manitoba hat das Unternehmen mit seinem in New Mexico beheimateten Winston-Projekt auch eine Liegenschaft im Portfolio, auf der Gold und Silber vermutet werden. New Mexico gilt laut Fraser Institute als eine der 25 attraktivsten Regionen für den Abbau von Rohstoffen.

Weiterführende Informationen zu Far Resources finden Sie im Unternehmensprofil auf unserer Webseite.



Quelle: BigCharts.com