Der australische Multimineralexplorer Cassini Resources Ltd. (ASX: CZI; WKN: A1JNU6; ISIN: AU000000CZI9) besitzt zwar 3 Projekte, konzentriert sich aber auf die Entwicklung seines Hauptprojektes West Musgrave, das er mit OZ Minerals auf Joint Venture Basis betreiben wird. Noch laufen einige Studien vor der Komplettierung des Joint Venture Vertrages.

Im Quartalsbericht, veröffentlicht am 28. Juli 2017, fasst das Unternehmen die Aktivitäten des abgelaufenen Quartals zusammen. Hier nun einleitend die Highlights:

  1. Die umfassenden metallurgischen Tests nähern sich dem Abschluss
  2. Signifikante Verbesserung bei der Wasserversorgung durch Entdeckung eigener Quellgebiete.
  3. Positive Energiestudie zieht Mischform von klassischer und erneuerbarer Energie in Erwägung
  4. Transportrouten und Optionen lassen Kostenreduktion im Vergleich zu vergangenen Studien erkennen.
  5. Erfolgreiches Bohrprogramm zeigt mögliche Ressourcenerweiterung auf Nebo und Babel auf.
  6. Letzte Laborergebnisse vom Projektteil One Tree Hill deuten auf eine breite mineralisierte Zone hin.
  7. Die nächste Rahmenstudie ist im Zeitplan für die Fertigstellung zum 4. Quartal 2017.

Bereits im August 2016 ist Cassini Resources in ein „Earn-in“ Prozedere mit dem Australischen Bergbauunternehmen OZ Minerals (ASX: OZL) eingetreten, demnach OZ Minerals in 3 Stufen bis zu 70% Anteile am West Musgrave Projekt erlangen kann. Um die dafür vereinbarten AUD 36 Mio. erlösen zu können, ist unter anderem auch die kommende Rahmenstudie ein wesentlicher Part. Die Fertigstellung dieser Studie läuft nach Plan und soll im 4. Quartal 2017 veröffentlicht werden. Die wesentlichen Punkte aus dieser Rahmenstudie sind ein erhöhtes Vertrauen in der metallurgischen Vorgangsweise der unterschiedlichen mineralisierten Erzkörper, sowie Prozessdetails für den optimalen Verarbeitungsstandort nebst überarbeiteten Gesamt- und operativen Kosten.

Nachstehend der vom Unternehmen bereitgestellte zeitliche Verlauf der Meilensteine:

Abb1 Aktivitätszeitlauf

Abb1: Aktivitätsverlauf für die Rahmenstudie, Quelle: Cassini Resources

Während die in der bislang vorliegenden Scoping Study (Rahmenstudie) enthaltenen metallurgischen Tests lediglich die hochgradigen Erzvorkommen analysiert hatten, so sind in der laufenden Testreihe alle Erztypen in der Untersuchung. Die Fertigstellung steht an und soll Ende Juli 2017 abgeschlossen sein.

Eine eigene Studie wurde für die Wasserversorgung erstellt. Sie zeigt auf, dass in etwa 25 km Entfernung Potential für ausreichend Grundwasser vorhanden wäre, was auch für diesen Punkt eine Kostenersparnis gegenüber der noch vorliegenden Rahmenstudie bedeuten würde.

Externe Spezialisten wurden engagiert um die Energieversorgung auszuloten. In dieser Studie werden alle Varianten der Energiegewinnung beleuchtet und für einen optimalen Einsatz bewertet. Diue Arbewiten an dieser Studie sind noch im Laufen und es wird erwartet, dass die Ergebnisse knapp vor der Finalisierung der neuen Rahmenstudie einlangen werden.

Qube Bulk, ein externer Vertragspartner, wurde beauftragt alle Transportwege für ein produziertes Konzentrat zu durchleuchten. Diese Studie zeigt, auch wenn sie im Wesentlichen die Erkenntnisse der Studie aus dem Jahr 2015 bestätigt, dass durch Modifikationen in der Wegwahl deutliche Kosteneinsparungen bei den Transportkosten gemacht werden können.

Das Bohrprogramm zur Erweiterung der Ressource auf Nebo und Babel zeigte auf, dass außerhalb der bestehenden Ressource viele weitere mineralisierte Zonen vorhanden sind, die für eine wesentliche Vergrößerung der Ressource sorgen könnten. Die geologische Interpretation und die Modellerstellung sind abgeschlossen und die neue Ressourcenschätzung in Arbeit.

Hier ein Blick auf die außerhalb der Ressource liegenden Zonen, die noch nicht vollständig erfasst sind.

Abb2 mögliche Ressourcenerweiterung auf Babel

Abb2: noch offene Ressourcenerweiterung auf Babel, Quelle: Cassini Resources

Nachfolgend die Situation auf Nebo, die ebenfalls sehr gutes Erweiterungspotential erkennen lässt:

Abb3 Erweiterungspotential auf Nebo

Abb3: Erweiterungspotential auf Nebo, Quelle: Cassini Resources

Erkundungsarbeiten auf dem Teilgebiet One Tree Hill, die einer Testbohrung Ende 2016 folgten, zeigten durch Schürfgräben und Gesteinsproben auf, dass eine signifikante Fläche an mineralisierten Zonen besteht, die möglicherweise einen guten wirtschaftlichen Abbau begründen könnte. Dieses neue Zielgebiet hat für das Unternehmen oberste Priorität und soll mit einem nachfolgenden Bohrprogramm näher ausgelotet werden.

Die nachfolgende Grafik zeigt in guter Übersicht die einzelnen Projektlagen auf:

Abb4 One Tree Hill in der Projektübersicht

Abb4: Lage von One Tree Hill in der Projektgesamtübersicht, Quelle: Cassini Resources

Von den restlichen Projekten gibt es über keine wesentlichen Aktivitäten zu berichten.

Am Mount Squires Gold Projekt (100% CZI) laufen die Verhandlungen mit den Behörden über die Arbeitsgenehmigungen sowie Klärungen bezüglich der Umweltauflagen. Erst bis diese Themen erfolgreich abgeschlossen sind, wird das Unternehmen Kapital in die Erkundung investieren. In der Zwischenzeit wurden alle Daten früherer Erkundungen und öffentlicher geologischen Informationen in einer neuen Datenbank eingepflegt, die künftig für die Definierung der Bohrziele dienen soll.

Das West Arunta Projekt (100% CZI) läuft als Basis- und Edelmetallprojekt in einer weitgehend unerforschten Region Westaustraliens. Cassini Resources hat allerdings bereits bei Bohrungen im Frühjahr 2016 Ziele für Blei und Zink ausgemacht, die geologisch den Vorkommen auf Mt. Isa sehr ähnlich sind. In der ersten Jahrehälfte 2017 wurden am Grund keine Erkundungen vorgenommen. Für das zweite Halbjahr sieht man Kartellierung, aeromagnetische Überflüge zur Bestimmung von Bohrzielen als Hauptaufgaben.

Leichte Arbeiten an den anderen Projekten, aber volle Konzentration auf das West Musgrave Projekt kennzeichnen die Arbeiten im abgelaufenen Quartal. Viele weitere Nachrichten über den Fortschritt der Erledigungen, sowohl für das Joint Venture Verhältnis als auch Studien und Ressourcenschätzung betreffend, sind für die Aktionäre in den nächsten Monaten zu erwarten. Der Miningscout wird darüber berichten.

Weitere Informationen zu Cassini Resources finden Sie imUnternehmensprofilauf unserer Webseite




Quelle: BigCharts.com

Teilen Sie diesen Beitrag...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Xing