Zweifels ohne macht Cassini Resources (ASX: CZI; WKN: A1JNU6; ISIN: AU000000CZI9) gemeinsam mit dem Joint-Venture-Partner Oz Minerals große Fortschritte bei der Entwicklung des Rohstoffprojekts West Mustgrave. Auf dem westaustralischen Gebiet, zugleich das wichtigste Projekt von Cassini Resources, finden sich diverse Metalle: Nickel und Kupfer, ebenso Kobalt und Metalle der Platingruppe. Oz Minerals übernimmt bis zur Entscheidung zum Bau eines möglichen Bergwerks alle Explorationskosten, kann dafür bis zu 70 Prozent der Projektanteile erhalten. Die restlichen 30 Prozent sind für Cassini Resources „free-carried” – man profitiert für diesen Anteil von Wertsteigerungen durch die Exploration, ohne Geld aufwenden zu müssen.

Letzte Nachrichten von den Explorationsaktivitäten waren enorm positiv. Beim Researchhaus Hartleys ist man von der Cassini Resources Aktie nach den Neuigkeiten weiterhin überzeugt. Die Experten erwarten deutliche Kurssteigerungen: Den heutigen Handel an der australischen Börse hat Cassinis Aktienkurs mit knapp 4 Prozent Kursgewinn bei 0,054 Australischen Dollar beendet. Hartleys nennt für die Rohstoffaktie ein Kursziel von 0,15 Australischen Dollar, erwartet damit beinahe eine Verdreifachung des Wertes! Bestätigt wird die spekulative Kaufempfehlung, die auch zuvor für den Titel von den Experten abgegeben wurde.

Es warten viele wichtige und kursbewegende News für Cassini Resources

Begründet wird die Bestätigung der Kaufempfehlung von Seiten der Analysten unter anderem mit den jüngsten Bohrergebnissen von Explorationsarbeiten auf West Mustgrave. Auf dem Nebo-Abschnitt wurden schon 2014 entdeckte Mineralisierungen untersucht, die von Unternehmensseite als „Sugar Lode” bezeichnet werden. Außergewöhnlich gute Ergebnisse brachte unter anderem das Bohrloch CZC0163A, das über eine Strecke von 7 Metern unter anderem Mineralisierungen von 1,00 Prozent Nickel und 1,45 Prozent Kupfer hervorbrachte. Die Hartleys-Experten weisen auf die deutlich überdurchschnittlichen Ergebnisse hin, die zudem ein Hinweis auf höhere Mineralisierungen außerhalb der bisher bekannten Ausdehnung des Erzkörpers sein könnten. Noch ist der genaue Umfang des Erzkörpers hier nämlich nicht bekannt, die Mineralisierung ist sowohl in die Tiefe als auch in Richtung Osten und Westen offen und bietet daher zusätzliche Potenziale.

Für Cassini Resources und West Mustgrave bleiben die kommenden Monate richtungweisend. Mehrere Studien sind geplant, die das Projekt in Richtung einer vorläufigen Machbarkeitsstudie voranbringen werden. Diese soll ab dem vierten Quartal in Angriff genommen werden und wird in das Jahr 2018 hinein reichen. Wichtige Zwischenschritte auf dem Weg dorthin sind neben weiteren Bohrungen und anderen Explorationsaktivitäten, die das laufende Quartal prägen, auch Studien zu Infrastrukturthemen und eine „Scoping Study”, die Ende des Jahres fertig gestellt sein soll. Für reichlich Nachschub an wichtigen und kursbewegenden News ist bei Cassini Resources also gesorgt.

Weitere Informationen zu Cassini Resources finden Sie im Unternehmensprofil auf unserer Webseite



Quelle: BigCharts.com