Das kanadische Thorn-Projekt von Brixton Metals (TSX-V:BBB; WKN: A114WV; ISIN:CA11120Q3026) sorgt für gute Nachrichten. Vom Unternehmen kommen Ergebnisse eines Explorationsprogramms auf dem Edelmetallprojekt, die zum einen hohe Mineralisierungen von Gold und Silber ausweisen, zum anderen von einer neuen großflächigen Mineralisierung berichten, deren tatsächliche Ausdehnung größer als bisher schon bekannt ausfällt. Auf der Chivas-Zone des Thorn-Projekts hat Brixton Metals 10 Bohrungen über eine Gesamtstrecke von 2.455 Metern abgeteuft. Untersucht wurde damit ein 800 mal 800 Meter großes Gebiet, auf dem unter anderem geophysikalische Anomalien aufgefallen waren. Neben Gold- und Silbervorkommen wurden in den Bohrkernen auch Blei, Kupfer und Zink gefunden.

Mit den Ergebnissen des ersten Bohrprogramms auf der neu entdeckten Chivas-Zone ist man bei Brixton Metals sehr zufrieden. Unternehmenschef Gary R. Thompson glaubt, dass man es mit einem großen Porphyr-System zu tun hat. Die Ausmaße der Mineralisierungen sind größer als bisher durch die Bohrungen erfasst werden konnte. Brixton Metals will das Gebiet mit einem größeren Bohrprogramm untersuchen, bei dem auch tiefergehende Bohrungen vorgenommen werden sollen. Thompson sieht Potenziale auf dem bisher nur schwach erkundeten Gebiet sowohl für hochgradige Edelmetall-Mineralisierungen als auch für Vorkommen, die man über die Verarbeitung von Massenschüttgütern abbauen könnte.

Ein Blick auf die Highlights der Bohrergebnisse zeigt das Potenzial der Chivas-Zone auf dem Thorn-Projekt. Bei gleich drei Bohrungen fand man über Strecken von jeweils rund einem Meter zwischen 4,21 Gramm und 5,15 Gramm Gold pro Tonne Gestein. Ein weiterer Volltreffer war die Bohrung THN17-142, die über eine Strecke von 6,45 Metern 2,63 Gramm Gold sowie 45,15 Gramm Silber pro Tonne Gestein hervor brachte. Top-Werte im Silber-Bereich gehen bis auf 202,49 Gramm pro Tonne Gestein über ein Intervall von 8 Metern, die in der Bohrung THN17-143 gefunden wurden. Diese erbrachte über insgesamt 11 Meter ein Vorkommen von 0,54 Gramm Gold und 147,78 Gramm Silber pro Tonne Gestein. Last, but not least wäre THN17-144 zu nennen, deren Intervall mit 52 Metern und einem Vorkommen von 0,31 Gramm Gold sowie 39,56 Gramm Silber pro Tonne Gestein aus den Bohrergebnissen heraus sticht.

Investment-Highlights:

  • Neu entdeckte, großflächige Edelmetallzone mit hohen Mineralisierungsgraden
  • Weitere Bohrprogramme mit Potenzial für „good news”
  • Projekt liegt in einem klassischen Bergbauland mit sicheren Rahmebedingungen

Weitere Informationen zu Brixton Metals erhalten Sie im Unternehmensprofil& bei uns auf der Webseite.





Quelle: Bigcharts.com