Mit dieser sensationellen Nachricht wendet sich der kanadische Explorer Brixton Metals Corp. (TSX-V:BBB; WKN: A114WV; ISIN:CA11120Q3026) vor dem Wochenendean seine Aktionäre und legt zudem noch ein generelles Update seiner Projekte hinzu.

abb1 Lengis historische Daten

Abb1: historische Daten der Lengis Mine, Quelle: Brixton Metals

Diese zu den weltweit höchsten Silber- und Kobaltgehalten zählenden Ergebnisse stammen aus den Überprüfungen der für das Langis-Projekt vorliegenden historischen Daten aus Probenentnahmen, und noch nicht aus aktuellen Bohrungen. Das Projektgebiet in Ontario (Kanada) ist bekannt für seine exzellenten Mineralisierungen und Vorkommen von reichem natürlichen Silber im Gestein. Die Daten aus der Altmine sind zwar vorhanden, und man schätzt, dass sie aus dem Bereich der Altstollen 6 und 7 stammen, eine genaue Zuordnung ist schriftlich nicht festgehalten. Dennoch zeigen diese Auswertungen, dass Langis als ein hochgradiges Projekt angesehen werden kann, was ja auch bereits durch den historischen Abbau mit durchschnittlich 25 Unzen je Tonne dokumentiert ist.

Ab2 Projektlage von Langis

Abb2: Projektlage der Langis Mine, Quelle: Brixton Metals

Neben den Auswertungsarbeiten von historischen Daten hat Brixton Metals weitere 178 ha Landbesitz dem Langis-Hudson-Projekt hinzugefügt. Die 100% Liegenschaftsanteile wechselten gegen Bezahlung von 150.000 Aktien plus CAd 5.000 in bar vom Verkäufer Mid-North Engineering Services Ltd zu Brixton. Verblieben in der Übernahme ist die Begleichung einer 1%igen Schmelzabgabe im Falle der Produktionsaufnahme.

Sowohl am Projektteil Langis wie auch auf Hudson Bay sind für den kommenden Herbst und Winter Bohrprogramme geplant, wofür jedoch noch die Finanzmittel bereitgestellt werden müssen.

Thorn Projekt – British Columbia

Die Chivas-Zone, ein goldführendes Teilprojekt von Thorn, mit dem derzeitigen Ausmaß von rd. 3,5 x 2 km, ist das aktuelle Hauptaugenmerk des Managements bei der Entwicklung des insgesamt 996 km² großen Gesamtareals des Projektes.

Abb3 Chivas Zone

Abb3: Teilprojekt Chivas Zone am Thorn-Projekt, Quelle: Brixton Metals

Umfangreiche Bodenproben wurden zuletzt auf diesem Gebiet entnommen und untersucht. 62 Proben davon enthielten Goldanteile von 100 ppb und mehr. Die beiden höchsten Grade lagen bei 4.900 und 6.290 ppm Gold.

Das durchgeführte geologische Mapping zeigte einen neuen kupfer-goldhaltigen Korridor in Ausmaß von 115m x 1.200m aus, wobei die Ausdehnungen natürlich noch nicht erfasst werden konnten.

Erneute Bodenproben in einem Gebiet rd. 2,7 km südlich von der südlichen Chivasgrenze zeigten gute Kupfergrade. Eine Gesteinsprobe enthielt 4,38% Kupfer und 0,8 g/Gold.

Atlin Goldprojekt – British Columbia

Auch das historische Goldprojekt Atlin zeigt sich von einer hoffnungsvollen Seite. Bei 26 durchgeführten Bodenproben konnten Goldgehalte von 0,1g bis 24 g/Tonne festgestellt werden.

Abb4 Atlin Projektlage

Abb4: Projektlage von Atlin und Probenentnahmen in 2017, Quelle: Brixton Metals

Die Proben stammen aus der Nähe von historischen Schürfgräben. In Verbindung mit von Brixton beauftragten aeromagnetischen Überflugsmessungen über 4.571 km zeigen sich bereits aussichtsreiche neue Zielgebiete für kommende Bohraktivitäten. Historische Haufenproben mit Gehalten von 330 g Gold je Tonne, Gesteinsproben mit 1.615 g Gold je Tonne und ein historisches Bohrloch mit über 9 g je Tonne über 3 Meter sieht das Unternehmen als gute Voraussetzung für weitere Explorationsarbeiten in diesem Projektbereich.

Ob Thorne, Atlin oder Langis, alle Aussichtsreicne Projekte werden von Brixton Metals derzeit aktiv bearbeitet. Auch wenn Thorn als größtes und fortgeschrittenes Projekt gilt, so zählen die beiden jüngst erworbenen Projekte Langis-Hudson Bay und Atlin bereits im Frühstadium gutes Potential, wodurch das Management dies Projekte nicht nachrangig behandelt.

Weitere Informationen zu Brixton Metals erhalten Sie im Unternehmensprofil bei uns auf der Webseite.

Quelle: Bigcharts.com