Das australische Bergbauunternehmen Australian Vanadium Ltd. (ASX: AVL; ISIN: AU000000AVL6; WKN: A2ABRH) forciert die Entwicklung seines Vanadiumprojekts Gabanintha in Westaustralien. Eben eingelangt ist eine Konzeptstudie, die für den weiteren Aufbau des Vorzeigeprojektes eine grundlegende erste Basis bildet.

Die wesentlichsten Erkenntnisse:

  1. Das optimierte Grubendesign zeigt für den Tagebaubetrieb eine Grubenlänge von rd. 4,3 km, ca. 350m Breite und eine Tiefe von rd. 160m.
  2. Die geschätzte Ressource von 45,3 Mio. Tonnen befindet sich zur Gänze in der Tagebaugrube.
  3. 100% der gemessenen und 99% der angezeigten Ressource befinden sich innerhalb der Grubengrenzen.
  4. Die Studie erbrachte wichtige Erkenntnisse betreffend Produktionsmöglichkeiten. Nachfolgend die grafische Darstellung des neuen Grubendesigns.

Pic 1 Grubendesign

Quelle: Australian Vanadium Ltd.

Die Konzeptstudie basierte auf der Ressourcenschätzung vom 10. Nov. 2015 und den ausgezeichneten Ergebnissen der metallurgischen Tests vom Dezember 2015. Sie gibt dem Management Hinweise auf die weitere Entwicklung, den Risikostatus und bildet die Basis für den Aufbau der Zeitplanung für die Erreichung der nächsten Meilensteine sowie eine erste Grundlage für den Finanzweg. Die geplanten nächsten Meilensteine sind in folgender Grafik dargestellt:

Pic 2 Zeitschiene

Quelle: Australian Vanadium Ltd.

Auf den Grundlagen dieser Studie können nun weitere Studien wie Minendesign, Umweltrisiken, weitere metallurgische Testreihen erstellt, sowie Vorbereitungen für behördliche Genehmigungen in Angriff genommen werden.

Vorstand Vincent Algar kommentiert die Studie wie folgt: “Die Inhalte der Studie geben uns eine positive Aussicht auf die weitere Entwicklung unseres Vanadium-Eisen-Titan-Projektes. Das Unternehmen wird sich nun auf die wesentlichen weiteren Studien konzentrieren, die das Risiko des Projektes minimieren helfen, aber auch gleichzeitig als Vorbereitungen für die Erstellung einer Wirtschaftlichkeitsstudie dienen. Darüber hinaus gibt sie uns Hilfestellung bei den Verhandlungen mit potentiellen Abnehmern unserer Produkte“.

Die Konzeptstudie enthält auch Aussagen über die möglichen Produktionsarten, dies auf Basis der nachfolgend dargestellten Verfahrenstechnik.

Pic 3 Prozess Flowsheet

Quelle: Australian Vanadium Ltd.

Sowohl eine Konzentratproduktion wie auch die Errichtung einer Elektrolyseanlage wurden aufgegriffen. Unter Berücksichtigung der Ressourcengrade und der bislang erfolgten metallurgischen Tests scheinen sowohl eine Konzentratproduktion wie auch eine Produktionsstätte für Vanadiumpentoxid aus heutiger Sicht wirtschaftlich zu sein. Für eine detailliertere Aussage sind jedoch noch weitere Studien erforderlich.

Als weitere wichtige Studien zur Vorbereitung für eine vorläufige Wirtschaftlichkeitsstudie wurden in dieser Studie die Untersuchungen betreffend der Produktion von Vanadiumoxid, Vanadium-Elektrolyte und die Gewinnung von Titanium und Eisen aus den Lagerhalden angeregt. Im Wesentlichen zeigt die Konzeptstudie auf dass das Projekt fundamental robust erscheint und dies bei akzeptablen technischen Risiken. Das Unternehmen hat daraufhin beschlossen mit den Arbeiten für die nötigen nächsten Studien unmittelbar zu beginnen.

Wir haben Ihnen Australian Vanadium Ltd. bereits ausführlich vorgestellt. Weiterführende Informationen zum Unternehmen finden Sie im Firmenprofil.

Quelle: Bigcharts.com