Das australische Vorzeigeunternehmen für Vanadium, Australian Vanadium Ltd. (ASX: AVL; ISIN: AU000000AVL6; WKN: A2ABRH), fügt seinem weit entwickelten Projekt Gabanintha weitere Parzellen hinzu.

Dies verkündete das Unternehmen am 13. März 2017 und betont, dass diese Liegenschaftsteile strategische Bedeutung für Infrastrukturflächen hat, aber auch Möglichkeiten für neue Entdeckungen von Vanadium, Titan, Eisen, Uran und Basismetalle bieten.

AVL_Vanadiu_pic

Abb 1: die neuen Explorationsgebiete in rot gefärbt Quelle: Australian Vanadium

Die neuen Lizenzgebiete E51/1694 und E51/1695 ergänzen somit sinnvoll die bestehenden Projektareale, wie die oben eingefügte Grafik deutlich aufzeigt.

Die Gebiete wurden lastenfrei von privaten Eigentümern erworben. Als Kaufpreis einigte man sich auf AUD 100.000, zahlbar in Aktien von Australian Vanadium.

Aber auch Projektfortschritte wurden in dieser Unternehmensnachricht angeführt.

So wird in den nächsten Tagen durch externe Umweltkonsulenten die erste von zwei Felduntersuchungen gestartet, die zum Ziel hat, die Fauna und Flora aufzunehmen. Dies ist wichtiger Bestandteil für die Erlangung der Umweltgenehmigungen für einen Produktionsstart. Die zweite Untersuchung der Projektareale soll dann mit ca. August gestartet werden. Alle Ergebnisse werden dann nachfolgend in den Managementplan einfließen.

Auch auf technischem Gebiet war man tätig. So hatte man, ausgehend von den positiven Resultaten der Grubenoptimierung und der überarbeiteten Konzeptstudie im Oktober 2016, eine Reihe von tiefer gehenden Studien gestartet. So zum Beispiel soll ein neues Ressourcenupdate erarbeitet werden, nachdem man die Gesteinsdichte und Oberflächenverwitterungen neu definiert hat. Auch ein neuer Minenplan steht auf der Agenda. Besonders sticht ins Auge, dass man Details für einen frühen Start einer Konzentratproduktion erarbeiten möchte. Darüber hinaus laufen die metallurgischen Testreihen weiter, um die Gewinnungsraten und die Konzentratgrade besser definieren zu können.

Australian Vanadium geht, wie die heutige Nachricht beweist, trotz seiner Beteiligung am südafrikanischen Projekt zügig auch auf seinem Vorzeigeprojekt Gabanintha voran. Somit ist zu erwarten, dass das Jahr 2017 noch viele Meilensteine für die Aktionäre bereit hält und das Unternehmen näher in Richtung Produktion bringen sollte.

Weiterführende Informationen zum Unternehmen finden Sie im Firmenprofil auf unserer Webseite.

Quelle: Bigcharts.com