Die Rohstoffwoche: Zijin Mining, Solaris Resources, Serra Verde, Hecla, American Lithium, Grupo Mexico, First Quantum Minerals, QC Copper And Gold

Die Rohstoffwoche: Zijin Mining, Solaris Resources, Serra Verde, Hecla, American Lithium, Grupo Mexico, First Quantum Minerals, QC Copper And Gold picture alliance / Westend61 / Christian Vorhofer

Zijin Mining will in diesem Jahr unter den Top-5 der globalen Kupferproduzenten landen – und erweitert die Pipeline durch den Kauf von 15 % der Anteile an Solaris Resources. Serra Verde kann den Start der Seltenerdproduktion beim beim Projekt Pela Ema in Minaçu in Brasilien vermelden. Hecla Mining nimmt die Produktion in der Lucky Friday Silbermine nach Brandschäden wieder auf und rechnet mit Versicherungsleistungen. American Lithium kann eine neue PEA für das Falchani Lithiumprojekt in Peru vorlegen, die den NPV im Vergleich zu 2019 verdreifacht. Die Grupo Mexico hat Interesse am Kauf der First Quantum Mine Las Cruces und könnte auf diesem Wege nach Europa expandieren. Und QC Copper legt eine aktualisierte Ressourcenschätzung für das Opemiska Kupferprojekt vor. Die Rohstoffwoche im Überblick.

Zijin Mining steigt mit 15 % bei Solaris Resources ein

Duie Zijin Mining Group (WKN: A0M4ZR, ISIN: CNE100000502) erwirbt für 130 Mio. CAD 15 % der Anteile an Solaris Resources (WKN: A2P4CK, ISIN: CA83419D2014).

Wie die Unternehmen am Donnerstag bekanntgaben, wird die Transaktion im Rahmen einer Privatplatzierung mit einer Zijin Tochtergesellschaft zu einem Kurs von 4,55 CAD pro Aktie vollzogen. Die Bewertung entspricht einem Aufschlag von 14 % auf den Schlusskurs der Stammaktien an der Toronto Stock Exchange am 10. Januar. Nach Abschluss der Privatplatzierung wird Zijin auf vollständig verwässerter Basis etwa 15 % der Anteile halten.

Der Erlös der Privatplatzierung wird vorwiegend für die Weiterentwicklung und Erschließung des Vorzeigeprojekts Warintza im Südosten Ecuadors eingesetzt.

Solaris Resources CEO und Präsident Daniel Earle verwies darauf, dass Zijin Mining 2024 wahrscheinlich zu den fünf größten Kupferproduzenten weltweit gehören werde und dass Solaris nun das technische Fachwissen und die finanziellen Kapazitäten des Unternehmens nutzen könne.

Serra Verde startet Seltenerdproduktion in Brasilien

Serra Verde vermeldete am Donnerstag den Start von Phase I der kommerziellen Seltenerdproduktion beim Projekt Pela Ema in Minaçu, Bundesstaat Goiás in Brasilien. Sobald die Produktion voll angelaufen ist, wird Serra Verde eigenen Angaben zufolge voraussichtlich mindestens 5.000 Tonnen Seltenerdoxid pro Jahr produzieren.

Es handelt sich bei Pela Ema um eine Lagerstätte aus ionischem Ton, die einen hohen Anteil an hochwertigen schweren und leichten REEs enthält, darunter Neodym (Nd), Praseodym (Pr), Terbium (Tb) und Dysprosium (Dy).

Das Unternehmen hat laut Pressemitteilung damit begonnen, die Kapazität der Phase I bei Pela Ema durch eine Optimierung der Anlage zu erhöhen, und prüft das Potenzial für eine Erweiterung der Phase II, mit der die laufende Produktion bis 2030 verdoppelt werden könnte.

CEO Thras Moraitis sprach von einem "entscheidenden Meilenstein". Serra Verde sei nun "das einzige Unternehmen außerhalb Asiens, das alle vier kritischen Seltenen Erden, die für die Herstellung von Dauermagneten verwendet werden, in großem Maßstab produziert".

Hecla nimmt Produktion in Lucky Friday Silbermine wieder auf

Hecla Mining (WKN: 854693, ISIN: US4227041062) stellte am Mittwoch die Produktionszahlen für 2023 vor und informierte in diesem Zusammenhang auch über den Fortgang bei der Lucky Friday Silbermine im US-Bundesstaat Idaho, deren Betrieb im August aufgrund waldbrandbedingter Schäden unterbrochen worden war.

Lucky Friday nahm demnach die Produktion am 9. Januar wieder auf und soll voraussichtlich im ersten Quartal die volle Produktion erreichen. Die Mine Lucky Friday produzierte im Jahr 2023 3,1 Mio. Unzen Silber – was schließungsbedingt einem Rückgang um 30 % gegenüber 2022 entspricht.

Hecla hat zudem eine positive Deckungszusage erhalten und rechnet mit dem Eingang der ersten Versicherungsleistungen im Laufe des ersten Quartals.

Präsident und CEO Phillips S. Baker, Jr. Erwartet ein "starkes Jahr 2024" und bekräftigte das Ziel, bis 2025 eine Silberproduktion von bis zu 20 Millionen Unzen zu erreichen. Hecla werde "als der weltweit am schnellsten wachsende etablierte Silberproduzent und der dominierende Silberproduzent in den USA und bald auch in Kanada eine wichtige Rolle bei der Silberproduktion spielen".

Newsletter & Spezialreport

Uran erlebt aktuell ein grandioses Comeback. Der Spotpreis ist in den letzten 3 Jahren um über +200% angestiegen. Erfahren Sie in unserem neuen Spezialreport die wichtigsten Hintergründe und wie Sie als Anleger vom Uran-Boom profitieren können. Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie gratis als Dankeschön den Miningscout Spezialreport Uran.

PEA verdreifacht NPV von American Lithiums Falchani-Projekt

American Lithium (WKN: A2DWUX, ISIN: CA0272592092) berichtete am Mittwoch über die Ergebnisse der vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (PEA) für das Projekt Falchani Lithium in Puno im Südwesten Perus. Die PEA erhöhte den Nettogegenwartswert des Projekts gegenüber der Schätzung von 2019 (1,5 Mrd. USD) auf 5,1 Mrd. USD.

"Das niedrige Betriebskostenpotenzial bei Falchani mit Kosten von weniger als 5.100 USD pro Tonne Lithiumkarbonatäquivalent macht es zu einem der kostengünstigsten Lithiumprojekte der nächsten Generation, die weltweit entwickelt werden", kommentierte CEO Simon Clarke. Die PEA unterstellte in der Berechnung einen LCE-Preis von 22.500 USD pro Tonne.

Lithium Americas hatte Ende Oktober eine Steigerung der gemessenen und angezeigten LCE-Ressourcen um 476 % auf 5,5 Millionen Tonnen LCE gemeldet. Diese sind demnach in 447 Millionen Tonnen Material mit einem Gehalt von 2.327 ppm Lithium enthalten, darunter 3,9 Millionen abgeleitete Tonnen LCE mit 1.481 ppm Lithium.

Grupo Mexico könnte Las Cruces Kupfermine von First Quantum kaufen

Die Grupo Mexico (WKN: 580892, ISIN: MXP370841019) erwägt offenbar den Kauf der spanischen Las Cruces Kupfermine des kanadischen Unternehmens First Quantum Minerals (WKN: 904604, ISIN: CA3359341052). First Quantum ist infolge der erzwungenen Schließung der Mine Cobre in Panama unter Druck und versucht mit dem Schritt, sich finanziell Luft zu verschaffen. Der Verkauf von Las Cruces – mit einem Wert von unter 1 Mrd. USD eines der kleineren Projekte von First Quantum – wurde deshalb im Dezember beschlossen.

Las Cruces war bis 2021 als Tagebau im Betrieb und wird aktuell auf Untertagebetrieb umgestellt. Dies soll die Lebensdauer um mindestens 18 Jahre verlängern.

Für die Grupo Mexico wäre es eine strategische Option für eine verstärkte Präsenz in Europa. 2021 waren entsprechende Ambitionen gescheitert: Die Minas de Aguas Tenidas ging letztlich für 1,9 Mrd. USD an Sandfire Resources.

QC Copper And Gold vermeldet Ressourcenupdate für Opemiska

QC Copper And Gold (WKN: A2QDW7, ISIN: CA74738B1094) legte am Montag eine aktualisierte Ressourcenschätzung für das Opemiska Kupferprojekt im Bezirk Chapais-Chibougamau im kanadischen Quebec vor. Nach umfangreichen Bohrungen und der zweijährige Neuzusammenstellung und Neuinterpretation der geologischen Daten wurde nun eine "beträchtliche Steigerung des Gehalts und des enthaltenen Metalls" vermeldet.

Die Schätzung taxiert die gemessenen und angezeigten Mineralressourcen auf 2,09 Mrd. Pfund Kupferäquivalent, enthalten in 97,5 Millionen Tonnen Gestein. Darunter sind 1,75 Mrd. Pfund Kupfer, 845 koz Gold und 5,5 Mio. Feinunzen Silber. Zusätzlich bestehen demnach abgeleitete Mineralressourcen von 157 Millionen Pfund Kupferäquivalent in 11,0 Millionen t Gestein, darunter 127 Mio. Pfund Kupfer, 70 koz Gold und 907 koz Silber.

Gegenüber der Mineralressourcenschätzung von 2021 entspricht dies einer Steigerung des Gesamtkupfergehalts um 26 %. QC Copper CEO und Chairman Stephen Stewart sprach in einem Kommentar von "Kanadas hochgradigster Kupfer-Tagebaulagerstätte", die sich in einer Lage mit ausgezeichneter Zugänglichkeit und Infrastruktur befinde. Nordwest-Quebec sein ein stabiles Bergbaugebiet und Opemiska ein "Anker für die Wiederbelebung des geschichtsträchtigen Kupfer-Gold-Distrikts Chapais-Chibougamau in Ostkanada".