Die Rohstoffwoche: McEwen Mining, Rio Tinto, Sabina Gold & Silver, Sitka Gold, Skyharbour Resources, Foremost Lithium, Equity Metals

Die Rohstoffwoche: McEwen Mining, Rio Tinto, Sabina Gold & Silver, Sitka Gold, Skyharbour Resources, Foremost Lithium, Equity Metals bigstockphoto

Rio Tinto und McEwen Mining stehen vor einem Joint Venture in Nevada. Sabina Gold & Silver baut die Goose-Mine in Nunavut und investiert dafür 610 Millionen CAD. Sitka Gold informiert über neue Bohrererfolge und findet bis zu 0,9 g Gold/to über eine Länge von 147 Meter. Ein Partner von Skyharbour Ressources berichtet über bedeutende Uranmineralisierungen auf dem Mann Lake Projekt. Die Aktie von Foremost Lithium steigt innerhalb von zwei Monaten um 150 % – und nun sitzt der ehemals größte Aktionär im Vorstand. Und Equity Metals liefert eine aktualisierte Ressourcenschätzung für das Silver Queen Projekt. Die Rohstoffwoche im Überblick.

McEwen Mining und Rio Tinto: Kupfer Joint Venture in Nevada

Der Rohstoffriese Rio Tinto (WKN: 855018, ISIN: AU000000RIO1) und McEwen Copper, ein mehrheitlich im Besitz von McEwen Mining (WKN: A3DMEX, ISIN: US58039P3055) befindliches Unternehmen, gründen ein Joint Venture für das Elder-Creek Projekt im US-Bundesstaat Nevada.

Wie McEwen Mining auf seiner Homepage mitteilt, wurde eine entsprechende Vereinbarung mit der Rio Tinto Tochtergesellschaft Kennecott Exploration Company ("KEX") über eine Option zum Erwerb einer 60-prozentigen Beteiligung an dem Projekt unterzeichnet.

Die Vereinbarung sieht auch Investitionen in Höhe von 18 Millionen USD vor. Diese Ausgabenverpflichtung muss KEX innerhalb von sieben Jahren erfüllen, um die Beteiligung zu erwerben. KEX wird während der Laufzeit des Joint Ventures Projektbetreiber sein. Sobald die Investitionen getätigt wurden, werden KEX und McEwen Copper ein 60:40 Joint Venture gründen.

Sabina Gold & Silver baut Nunavut-Mine für 610 Mio. CAD

Das kanadische Bergbauunternehmen Sabina Gold & Silver (WKN: A0YC9U, ISIN: CA7852461093) hat sich zum Bau der Goose-Mine in Nunavut verpflichtet und investiert 610 Millionen CAD in das Projekt. Die Bauarbeiten sollen 2023, die Produktion im Jahr 2025 beginnen.

Es handelt sich um das erste Minenprojekt des Unternehmens im 80 km langen Golddistrikt Back River, dem attraktive Goldvorkommen bescheinigt werden. Präsident und CEO Bruce McLeod sieht in dem Projekt eine "Meilensteinentscheidung" für Sabina Gold & Silber.

Sitka Gold meldet Bohrergebnisse mit bis zu 0,9 g pro Tonne

Der kanadische Goldexplorer Sitka Gold Corp (CNSX: SIG, WKN: A2JG70, ISIN CA8606471065) hat über Untersuchungsergebnisse bei sechs Bohrlöchern des RC-Goldprojekts im Tombstone-Goldgürtel (TGB) des Yukon berichtet. Im Rahmen des Programms wurden 16 Bohrlöcher über 5250 m erstellt, von denen für 6 Bohrlöcher nun Ergebnisse vorliegen. Die Highlights laut der Pressemitteilung:

  • 146,6 m mit 0,90 g/t Au von der Oberfläche in DDRCCC-22-030, einschließlich
  • 33,8 m mit 1,42 g/t Au ab 2,84 m;
  • 116,0 m mit 0,65 g/t Au von 27,0 m bis 143,0 m in DDRCCC-22-029, einschließlich
  • 19,0 m mit 1,02 g/t Au ab 124,00 m

Cor Coe, P.Geo., CEO und Direktor von Sitka bekräftigte, die ersten Ergebnisse hätten bedeutende goldhaltige Abschnitte belegt, die in der sich ausdehnenden Zone eine Konsistenz der Goldmineralisierung zeige.

Die Aktie konnte von der am Mittwoch vermeldeten Nachricht nicht profitieren. Das Papier ging mit einem Kurs von 0,1120 EUR aus dem Handel. Zum Wochenstart waren noch 0,186 EUR gezahlt worden.

Newsletter & Spezialreport

Uran erlebt aktuell ein grandioses Comeback. Der Spotpreis ist in den letzten 3 Jahren um über +200% angestiegen. Erfahren Sie in unserem neuen Spezialreport die wichtigsten Hintergründe und wie Sie als Anleger vom Uran-Boom profitieren können. Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie gratis als Dankeschön den Miningscout Spezialreport Uran.

Skyharbour Resources Partner findet "bedeutende Uranmineralisierung" beim Mann Lake Projekt

Der kanadische Uranexplorer Skyharbour Resources Ltd. (TSX-V: SYH, WKN: A2AJ7J, ISIN: CA8308166096) vermeldet Fortschritte beim Partnerunternehmen Basin Uranium Corp.

Basin Uranium berichtet über den Fund einer bedeutenden Uranmineralisierung aus dem Phase 1 Bohrprogramm mit fünf Bohrlöchern beim Projekt Mann Lake. Demnach wurde der nach Nordosten verlaufende Korridor als "äußerst vielversprechend" im Hinblick auf die Urangehalte eingestuft.

Mike Blady, CEO von Basin Uranium zufolge werden bereits im September die Bohrungen der zweiten Phase beginnen.

Foremost Lithium Aktie gewinnt binnen zwei Monaten 150 %

Die Aktie von Foremost Lithium Resource & Technology Ltd. (CSE: FAT, FSE: F0R0, ISIN: CA3455101012) hat in den vergangenen Wochen einen bemerkenswerten Turnaround vollzogen und gemessen am letzten Tief um ca. 150 % zugelegt. Notierte das Papier noch am 11. Juli bei 0,098 EUR (Tradegate), werden aktuell (Stand: 09.09.22 um 14 Uhr) 0,246 EUR gezahlt. Dies entspricht einem Kursgewinn von 150 % in gerade einmal zwei Monaten.

In dieser Woche hat das Unternehmen zwei Personaländerungen bekannt gegeben. So wurden Johnathan A. More und Michael McLeod in den Beirat berufen. Zudem wurde der größte Foremost Aktionär, Jason Barnard, zum Vorstand ernannt.

Equity Metals aktualisiert Ressourcenschätzung beim Silver Queen Projekt

Das kanadische Explorationsunternehmen Equity Metals Corp. (TSX.V: EQTY, WKN: A2PR0W, ISIN: CA29472E1079) hat für das Silber-Gold-Projekt Silver Queen im Nordwesten British Columbias neue Bohrergebnisse vermeldet. Demnach wurden u.a. hochgradige Gold-Silber-Abschnitte in einem Step-Out-Bohrloch gefunden.

Zu den Highlights gehörte laut der Pressemitteilung unter anderem ein 1,3-Meter-Intervall mit Gehalten von 9,3 g/t Au, 1.998 g/t Ag innerhalb eines 7,5-Meter-Intervalls mit durchschnittlich 1,8 g/ t Au, 539 g/t Ag und ein 0,4 Meter langer Abschnitt mit Gehalten von 0,2 g/t Au, 2.313 g/t Ag innerhalb eines 6,8 Meter langen Abschnitts mit durchschnittlich 156 g/t Ag ((2,2 g/t AuÄq oder 166 g/t AgÄq)).

Ein Update zur Ressourcenschätzung für das Projekt soll laut Präsident Joe Kizis bereits im frühen vierten Quartal folgen.