In Mexiko lässt sich ein neuer Trend beobachten: Bergbaubetriebe investieren vermehrt in Explorationsunternehmen. Das Ziel ist die mittelfristige Produktion bei günstigen Kosten. Unternehmen mit aktiven Minen in Mexiko sind in den letzten Monaten mit Minderheitspositionen in Juniorprojekte in frühem Explorationsstadium eingestiegen – ein Teil der längerfristigen Wachstums- und Wertschöpfungsstrategien.

Fortuna Silver

CEO Jorge Ganoza von Fortuna Silver (WKN: A0ETVA; ISIN: CA3499151080) äußerte kürzlich, Frühstadien von Explorationsprojekten seien zwar riskant, andererseits böten sie aber auch lukrative Gewinnaussichten. In Südamerika besitzt Fortuna die San Josè Mine in Mexiko und das Caylloma-Projekt in Peru, der finanzielle Fokus des Unternehmens wird in den kommenden zwei Jahren jedoch wohl weiterhin auf der Fortentwicklung des Lindero-Projektes in Argentinien liegen. Fortuna Silver erwarb im Juni 14,9% Anteile am Junior-Produzenten Prospero Silver und bereits im Februar ein 24%ige Beteiligung am auf Europa fokussierten Explorationsunternehmen Medgold Ressources . Beider Wert betrug zusammengenommen 3,0 Millionen CAD.

Prospero Silvers verfolgt in Mexiko die Projekte Santa Maria del Oro in Durango sowie El Petate und Pachuca Southeast in Hidalgo. Prospero hatte im Vorjahr Pan American Silver in einer Absichtserklärung versichert, eine 80%ige Beteiligung an El Patate verdienen zu können.

Agnico Eagle Mines

Sean Boyd, CEO von Agnico Eagle Mines (WKN: 860325; ISIN: CA0084741085), betonte anlässlich der Bank of America Merrill Lynch 35th Annual Global Metals, Mining and Steel Conference in Barcelona, dass Akquisitionen im Frühstadium weiterhin Priorität haben. Man sei dadurch bereits in der Lage gewesen, einen Nettoinventarwert pro Aktie zu schaffen, indem Chancen früh erkannt wurden. Das Unternehmen mit Sitz in Toronto ist bestrebt, Projekte zu sondieren, die ihm in der Region eine wichtige Position sichern und zur Wertschöpfung beitragen können. Einer Ankündigung zufolge soll im März eine 15%ige Beteiligung am auf die Dominikanische Republik konzentrierten Junior GoldQuest Mining für 22.9 Millionen CAD erworben werden. GoldQuest forciert derzeit sein Romero-Goldprojekt in Tireo. Bereits im vergangenen Jahr hatte Agnicio Aktion von Belo Sun Mining in Brasilien erworben.

Pan American Silver

Pan American Silver (WKN: 876617; ISIN: CA6979001089)hat, zusätzlich zur erwähnten Vereinbarung mit Prospero, bereits im vergangenen Jahr 10% Beteiligung am auf Mexiko fokussierten Junior Kooteney Silver erworben. Der Junior betreibt in Mexiko die Silber Projekte La Cigarra, Promontorio und La Negra.