Das Jahresergebnis der Barrick Gold Corporation (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) kann sich sehen lassen. Der Goldminenbetreiber, der Minen und Entwicklungsprojekte in den USA, Peru, Chile, Argentinien, Kanada und Tansania betreibt, veröffentlichte nun die Zahlen für 2016: Mit 5,52 Millionen Unzen konnte er seine eigenen Prognosen von 5,25 – 5,55 Millionen Unzen voll erfüllen. Allein im letzten Quartal förderte Barrick Gold 1,52 Millionen Unzen.

Die Verkaufsergebnisse pro Unze werden sich in 2016 im Bereich zwischen 800 und 850 US Dollar bewegen. Die Förderkosten liegen im unteren Bereich der zuvor geschätzten 740 – 775 US Dollar pro Unze.

Auch die Kupferproduktion von Barrick Gold entsprach mit 415 Millionen Pfund den Erwartungen für 2016 voll und ganz. Prognostiziert wurde ein Jahresergebnis zwischen 380 – 430 Millionen Pfund.

Barrick Gold President Kelvin Dushinsky äußerte sich überaus zufrieden: „Im Laufe des letzten Jahres griffen unsere Maßnahmen zur Verbesserung der Produktivität und Effizienz bei all unseren Operationen. So konnte unser Portfolio über 2016 eine sich progressiv verbessernde Performance liefern. Wir reduzierten Kosten, verbesserten Ergebnisse und maximierten den Cash Flow unseres Portfolios. Dies wird auch in diesem Jahr unsere Maxime bleiben!“

Die Barrick Gold Corporation beschränkt sich auf die Förderung von Gold, Kupferkonzentrat und Kupferkathode, verarbeitet diese aber nicht selbst weiter. Mit seiner Schwester Barrick Energy ist das Unternehmen außerdem im Öl- und Gasgeschäft tätig.