Das weltweit beliebteste Edelmetall spielt auch in Australien eine gewichtige Rolle am Rohstoffmarkt. Auch wenn der Großteil der Wirtschaftserlöse des Kontinents durch Eisen gebildet wird, so hat Gold mit einem 8%-Anteil am Gesamterlös der Rohstoffe den zweithöchsten Stellenwert.

Australiens Goldvorkommen im Weltmarktvergleich

Gewertet an der Größe der gemessenen Ressourcen hält Australien seit Jahren den ersten Platz vor Afrika. Die statistischen Werte aus 2012 zeigen folgendes Bild:

Von den für 2012 veröffentlichten weltweiten Goldressourcen von 54.300 Tonnen zählen folgende Länder zu den Spitzenreitern:

  1. Australien mit 9.909 Tonnen wirtschaftlich abbaubares Gold – 18% Anteil
  2. Südafrika mit rd. 6.000 Tonnen – 11% Anteil
  3. Russland mit rd. 5.000 Tonnen – 9% Anteil
  4. Chile mit rd. 2.700 Tonnen – 7% Anteil

Australiens Goldproduktion im Weltvergleich

2012, die letztveröffentlichte Übersicht, sieht Australien an 2. Stelle der Produktion nach China, aber noch vor der USA. Nachfolgend die Reihung gemessen an der Produktion:

  1. China mit 370 Tonnen
  2. Australien mit 251 Tonnen
  3. USA mit 230 Tonnen
  4. Russland mit 205 Tonnen

Auffällig ist, dass einzig China die Produktion im Vergleichszeitraum 2008 bis 2012 steigern konnte, dagegen aber Südafrika von 402 Tonnen auf 170 Tonnen (2012) einbrach. Ebenso die USA, die mit 230 Tonnen (2012) deutlich weniger produzierte als noch 2008 mit 335 Tonnen. Auch Kanada war mit nur 102 Tonnen (2012) stark rückläufig gegenüber 2008 mit noch 160 Tonnen. Australien selbst hielt in etwa den Produktionsausstoß im Vergleichszeitraum und stellt somit rd. 9,4% der weltweiten Gesamtproduktion.

Die Entwicklung der australischen Goldvorkommen

Auch wenn Australien (siehe oben) nach wie vor den Spitzenreiter bei den weltweiten Ressourcen stellt, so ging die wirtschaftliche Flaute auch an dieser Entwicklung nicht spurlos vorüber. 2012 war geprägt von nur marginal höherer Exploration als in den Vorjahren. Durch Kapitalmangel konnten viele Liegenschaften nicht in den Ressourcenstatus geführt werden.

Wo befinden sich die bedeutendsten Fundorte und Ressourcen des Landes?

Mehr oder weniger große Goldlagerstätten gibt es so gut wie in allen Provinzen des Landes. Einen Überblick gibt uns die von der Regierung veröffentlichte Landkarte, in denen die bedeutendsten regionalen Ressourcen erkenntlich gemacht sind:

Gold Australien

Quelle: Ressourcen 2013 des austral. Governments

Wie unschwer zu erkennen ist, so stellt Western Australia den absoluten Hotspot dar. Dies nicht nur bei den Vorkommen, sondern auch bei der Jahresproduktion.

Die Jahresproduktion 2012 nach Provinzen

  • Western Australia: 180 Tonnen
  • New South Wales: 26 Tonnen
  • Queensland : 15 Tonnen
  • South Australia: 12 Tonnen
  • Northern Territories: 10 Tonnen
  • Victoria: 4 Tonnen
  • Tasmania: 3 Tonnen
  • Australien gesamt: 251 Tonnen
Depottypen Gewichtung Produktion 2012
Archaische Strukturen des Landes: 26,9% 136 to oder 54,3%
Proterozoikum 8,0% 13 to oder 5,3%
Phanerozoikum 1,9% 12 to oder 5,0%
Eisenoxid Kupfer-Gold 29,0% 10 to oder 3,9%
Kupfer-Gold (Andere) 29,4% 63 to oder 25,2%
Polymetallic – Basis Metalle 2,6% 5 to oder 2,0%
Sonstige Depottypen 1,7% 12 to oder 4,5%

Statistische Übersicht

Für 2012 wurden 75 Minengesellschaften gezählt, deren primäres Produkt Gold darstellte. 20 Unternehmen (2011) hatten Gold als Beiprodukt ihrer Produktion ausgewiesen.

Auszug aus den interessantesten Unternehmen der einzelnen Regionen

Western Australia

Da Western Australia für über 70% der gesamten australischen Goldproduktion verantwortlich zeichnet, aber auch bei Weitem die meisten und größten Unternehmen beherbergt, so würde ein näheres Eingehen auf diese Provinz den Rahmen der Übersicht hier sprengen. Miningscout wird daher einen speziell auf Western Australia zugeschnittenen Spezialreport nachreichen, der dem tatsächlichen Stellenwert als die Goldprovinz Australiens gerecht wird. In diesem Report werden auch die besten Produzenten und hoffnungsvollsten Explorer dargestellt, wodurch hier auf die explizite Nennung der Player dieser Region verzichtet wird und nur die anderen Provinzen beleuchtet werden.

Queensland

Nordöstlich von Cloncurry ist Altona Mining (ASX:AOH) bereits im Stadium der bankfähigen Wirtschaftlichkeitsstudie für seine 7 Mio to-Anlage Little Eva, Teil des Roseby-Projekts. Diese wird in Folge Kupfer und Gold als Beiprodukt produzieren Und dies mit gutem Erweiterungspotential auf der zu 100% eigenen Liegenschaft.

Evolution Mining (ASX:CAH) besitzt 5 Minen in Western Australien und Queensland. Östlich von Charters Tower produziert seit 2013 die Mühle am Projekt Mount Carlton, das wie alle zu 100% im Besitz des Unternehmens ist, Ploymetallkonzentrat mit überwiegendem Goldanteil.

Resolute Mining (ASX:RSG) fährt im Nordosten Queenslands seit 2013 die Goldproduktion auf seiner Tagebaumine Sarsfield, Teil des Ravenswood Projektes und erzielte im Jahr 2013 141.846 Unzen Gold. Höhergradige Reserven schlummern unter der Tagebaumine und bilden die Fortsetzung der Produktion in Zukunft.

New South Wales

Polymetals Mining wurde 2013 mit Southern Cross Goldfields (ASX: GRX) verschmolzen, die nun das zu 100% eigene Goldprojekt Mount Boppy zur Produktion vorbereiten. Hochgradige Untergrundressourcen stehen dafür zur Verfügung.

Regis Resources (ASX:RRL) entwickelt das McPhillamys Goldprojekt als südöstlicher Nachbar von Alkane Resources und Newmont Exploration. Mit rd. 2,5 Mio oz Gold zu rd. 1,36 g/to ist man aktuell mit der Erstellung der definitiven Machbarkeitsstudie beschäftigt.

White Rock Minerals Ltd. (ASX:WRM) entwickelt sein Mt. Carrington Gold-Silber-Projekt. Die DFS wird im 2.Qu. 2015 erwartet und soll Aufschluss speziell für die Goldgewinnung geben.

YTC Resources, nun Aurelia Metals (ASX:AMI) entwickelt nach einer Kapitalspritze von 155 Mio AUD von Glencore (2013) gleich 2 Multimineralprojekte (Gold, Silber, Zink, Blei) in New South Wales: Hera und Nymagee. Während für Hera bereits der Aufbau der Produktionsstätte läuft, so wird aktuell für Nymagee – die jedoch kein Gold produzieren wird, die definitive Bankwirtschaftlicheit vorbereitet.

Victoria

Crocodile Gold Corp. (TSX:CRK) ist als kanadisches´Unternehmen auch in Australien aktiv. Neben Aktivitäten in den Northern Territories (siehe dort) ist das Unternehmen auch in Victoria mit der Fosterville-, Big Hill- und der Stawell Goldmine mit r Projekten am Markt. Fosterville und Stawell produzieren, Big Hill wird als Entwicklungsprojekt geführt. Für 2014 sind rd 220.000 oz Gold als Produktionsziel angegeben.

Octagonal Resources (ASX:ORS) ist seit 2012 Goldproduzent in Victoria mit vielen Erweiterungsgebieten.

Tasmanien

Mehrere Unternehmen sind in der Goldsuche aktiv, jedoch keine, die aus heutiger Sicht und nach den vorliegenden Informationen der australischen Regierung hoffnungsvoll genug wären, um hier Erwähnung zu finden.

Northern Territories

Wie bei Victoria bereits erwähnt, ist auch Crocodile Gold Corp. In dieser Provinz mit Union Reefs und Cosmos 2 mal als Produzent aktiv. Wirken sich die laufenden Kostensenkungsprogramme positiv auf die Bilanz aus, so könnte das Unternehmen in 2015 an Attraktivität gewinnen.

South Australia

Mungana Goldmines Ltd (ASX: MUX) ist zwar mehrheitlich als Basismetallproduzent in anderen Provinzen tätig, besitzt aber mit Mungana ( Queensland), Tunkillia-Tarcoola ( Südaustralien ) und Nyngan ( New South Wales) aussichtsreiche Goldprojekte.

Rex Minerals Ltd (ASX:RXM) entwickelt auf der Halbinsel Yorke sein Kupfer-Gold-Eisenprojekt und ist auf gutem Weg zu einer erweiterten Wirtschaftlichkeitsstudie.