Ist die Talfahrt des Nickelpreises noch zu stoppen?

Wie die meisten Rohstoffe, hat auch Nickel ein nicht besonders günstiges Jahr 2013 hinter sich. Das Metall wird derzeit für $ 13.160 pro Tonne (MT) an der London Metal Exchange (LME) verkauft. Die International Nickel Study Group (INSG) geht davon aus, dass im laufe diesen Jahres ein Rekord-Nickelüberschuss von 90.000 MT erwartet wird.

Nickelchart 15.07.2013

Im Mai wurden einige Nachrichten zu Nickelinvestitionen veröffentlicht, die einige Faktoren beinhalteten, die den Nickelpreis weiter sinken ließ. Hier ist ein kurzer Überblick über diese Nachrichten, die dafür relevant waren:


Neue Nickel-Roheisen-Technologie:

Mitte Juni tauchte die Nachricht auf, dass die Chinesen ihre Break-Even-Kosten für die Nickel Roheisenproduktion mittels eines Drehrohrofens in Kombination eines Elektroofens auf 12.500 USD pro Tonne reduzieren konnten. Nickel-Roheisen ist ein billigerer Ersatz für reines Nickel, das bei den Käufern oft beliebter ist.

Überangebot:

Zu der Vier-Punkte-Rückgangstudie des MetalMiner-Edelstahl-Preisindex-Berichtes, der im Juni veröffentlichte wurde, kommentierte Managing Editor Lisa Reisman, dass sowohl das anhaltende Überangebot und die schwache Edelstahl Nachfrage weiter Druck auf den Nickelpreis ausüben.

Der unabhängige Analyst Tim Treadgold glaubt, dass diese niedrigeren Preisen Konsequenzen und negative Folgen für die australischen Nickelminen haben wird. Im vergangenen Monat sagte er bereits, dass Nickelminen in der Goldfields-Esperance Region gezwungen werden, zu schließen, wenn die Preise nicht wieder anziehen werden. Diesen Druck verspüren auch die Unternehmen wie Minara Resources (ASX: MRE) und First Quantum Minerals (TSX: FM, LSE: FQM).

Preisupdate

Der LME Nickelpreis befindet sich aktuell um rd. 13.200 USD pro MT. Allerdings besagen neuesten Marktnachrichten, dass ein Aufwärtstrend in nicht allzu ferner Zukunft kommen könnte.

Eine Quelle aus der Branche sagte zu Metall-Pages, dass die Handlungen am Future-Markt immer kürzer werden und dass der Druck auf den Nickelpreis durch Drosslung der Produktion weiter verringert werden konnte. Das hat auf dem Käufermarkt dazu geführt, Schnäppchen zu jagen, um sich zu diesem günstigen Preis noch mal einzudecken. Somit sind die Chancen für eine Kurserholung wesentlich besser, als die Chancen eines weiteren Preisverfalls.

Ähnlich äußerte sich der INSG in einem kürzlich veröffentlichten Bericht. Man geht davon aus, dass der Nickelmarkt im April nahezu ausgeglichen war. Es steht auch fest, dass sich die Nachfrage nach Nickel Anfang 2013, gegenüber der zweiten Hälfte des Jahres 2012, verbesserte.

Weiter heißt es, dass von Januar bis April der globale Nickel Überschuss bei 31.700 MT lag und die Gruppe von einer weltweiten Nickelproduktion von 1,86 Mio. Tonnen in diesem Jahr ausgeht, wobei der Verbrauch bei 1,77 Millionen Tonnen liegen wird.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.