Steht der Zinkpreis vor einer Trendwende?

Jeder Rohstoff durchläuft Phasen, in denen die Nachfrage sinkt oder steigt und dementsprechend die Lagerhäuser gefüllt sind oder geleert werden. Wenn aber die Nachfrage höher als das Angebot ist, dann kann es zu starken Preissteigerung kommen. Ende 2012 wurden schon Stimmen laut, dass sich der Zinkpreis 2013 wieder erholen könnte.

Am 6-Monats-Chart erkennt man, dass der Lagerhöchststand im Dezember 2012 erreicht wurde. Seitdem sinkt der Bestand langsam aber stetig.

Warum sollte die Nachfrage wieder steigen?

Zink wird weltweit und nicht nur in China benötigt. Alleine in Europa erwartet man einen Anstieg des Zinkverbrauchs bis 2016 um ca. 35%. Hinzu kommt, dass in den nächsten Jahren viele Minen erschöpft sind und schließen.

Dagegen werden kaum neue Liegenschaften exploriert: Eine Diskrepanz, deren Auswirkungen der Markt in den nächsten Jahren deutlich zu spüren bekommen wird.

Weitere Informationen u.a. auch zu Zink findet man in der folgenden Studie:

Review and outlook for Copper, Nickel, Lead and Zinc

Wie sieht die aktuelle Preisentwicklung aus und was sagt uns das Chartbild?

Der Zinkpreis läuft seit Mitte 2011 in einer Seitwärtsbewegung innerhalb des Tiefs von 1.732 USD und dem Hoch von 2.234 USD. In 2012 sahen wir einen starken Anstieg auf 2.015 USD mit anschließender Korrektur, die den Zinkpreis wieder unter 1.840 USD rutschen ließ. Von dort aus startete der Zinkpreis wieder auf ca. 2.200 USD und korrigierte erneut um rd. 200 USD, um mit neuem Schwung an die obere blaue Widerstandslinie zu laufen, die im Bereich von 2.234 USD und 2.229 USD liegt.

Von dort aus drehte er erneut und lieferte uns eine bis heute anhaltende fallende Tendenz. Aktuell notiert der Nickelpreis bei ca. 1.865 USD.

Könnte eine Trendwende anstehen?

Der Zinkpreis trifft auf die erste Widerstandlinie, welche bei ca. 1.827 USD liegt. Zuletzt war dies im Oktober 2012 der Fall. In der Zeit von Juli 2012 bis September 2012 hat sich in einem Bereich zwischen 1.800 USD und 1.880 USD eine Widerstandszone gebildet.

Nun gibt es zwei mögliche Szenarien. Entweder wird die Unterstützung im Bereich von 1.827 USD halten und Zink könnte von dort aus wieder auf das letzte Hoch von 2.229 USD zusteuern, oder der Widerstand wird nach unten hin durchbrochen, könnte uns noch mal Tiefs im Bereich von 1750 USD zeigen und erst von dort aus auf das letzte markierte Hoch ansteigen.

Egal welches Szenario eintreffen wird, der Zinkpreis sollte in 2013 wieder einen Anstieg erleben. Einzig und allein der Zeitpunkt der Zeitpunkt, ab wann er wieder anziehen wird, steht noch nicht fest.

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.