Die Feinunze Silber hat sich nach der jüngsten Kursrallye auf 35,39 Dollar in eine Konsolidierungsphase verabschiedet. Betrachtet man, dass der Feinunzenpreis Ende Juni noch bei 26,13 Dollar und Mitte August noch um 28 Dollar notierte, so wird deutlich: Die Konsolidierung ist aus charttechnischer Sicht bisher kein Beinbruch, eher eine notwendige Beruhigung am Markt.

Nach dem Rutsch unter die Unterstützung bei 33,34 Dollar hat sich der Silberpreis oberhalb einer wichtigen Supportzone eingefunden, die um 32,48/32,55 Dollar beginnt und sich bis in den Bereich oberhalb von 31,92 Dollar zieht. Die Marken zusammen mit dem unteren Ende des Bollinger-Bandes, das allerdings eine fallende Tendenz aufweist, ergeben für die Feinunze Silber eine markante und starke Unterstützungszone.

Es scheint also nicht so sehr erstaunlich, dass der Silberpreis seine Abwärtsdynamik, die zwischen dem 5. und dem 15. Oktober zu sehen war, in den vergangenen Handelstagen verloren hat. Trader sollten die genannte Unterstützungszone jederzeit im Blick behalten, denn hier könnte sich der kurzfristige Kurstrend entscheiden. Hält der Bereich nicht, könnte das Edelmetall in Richtung 29,90/30,22 Dollar abrutschen. Prallt der Kurs dagegen nach oben ab und klettert über den Widerstand um 33,34/33,76 Dollar, könnte die Rallye in Richtung Jahreshoch bei 37,50 Dollar vor ihrer Fortsetzung stehen. Voraussetzung für einen Anstieg dorthin wäre allerdings ein neuerliches charttechnisches Kaufsignal an den Widerstandsmarken unterhalb von 35,39/35,74 Dollar.


Wenn Ihr mehr spannende Informationen zu Explorern und anderen interessanten Werten erfahren möchtet, würde ich mich über die Teilnahme an meinen Diskussionen freuen!

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1162392-1-10/timluca-und-freunde-reelle-depots-2011

Viel Erfolg beim Handeln wünscht Euch

TimLuca


Dieser Artikel wurde i.A. Miningscout.de/IMP UG erstellt. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar, sondern spiegelt nur die Meinung des Autors wieder. Ich übernehme keinerlei Haftung für finanzielle Verluste, Irrtümer sind vorbehalten! Börsengeschäfte, besonders Termingeschäfte, beinhalten Risiken, die zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals und darüber hinaus führen können! Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen, ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die fürzuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche