Endeavour Silver: Mexico jetzt auch von Streikwelle erfasst

Wir haben in den letzten Wochen oft darüber berichtet, dass über 50.000 Minenarbeiter in Südafrika im Ausstand sind und für bessere Arbeitsbedingungen und höheren Lohn streiken. Leider gab es bei diesen Streiks schon zahlreiche Tote zu beklagen.

Schwappt jetzt die Streikwelle nach Mexico über? Am 09. Oktober berichtet Endeavour Silver (TSX:DER), dass im Unternehmen eine illegale Arbeitsniederlegung im Gange ist. Derzeit blockieren die streikenden Minenarbeiter ( Leiharbeiter, welcher keiner Gewerkschaft angehören) die Zugänge zur Unternehmensverwaltung und anderen personellen Einrichtungen in der Nähe der El Cubo Mine, welche sich im State of Guanajuato, Mexico befindet. Bis jetzt verlief der Streik friedlich.

Mehrere streikende Minenarbeiter, angeheuerte Leiharbeiter, blockieren die Zugänge zur Peregrina Mine und der Las Torres Mine, sowie die dazugehörigen Verwaltungsbüros, welche von Compania Minera del Cubo, ein Tochterunternehmen von Endeavour Silver, angemietet wurden.

Weder bei Endeavour Silver noch bei dessen Tochtergesellschaften sind diese Streiks angemeldet worden oder wurden Hinweise zu geplanten Streiks eingereicht. Aus diesem Grund sind diese Streiks illegal. Endeavour Silver hat die mexikanische Behörde eingeschaltet. Diese sollen alle rechtlichen Schritte einleiten, damit dieser illegale Streik beendet wird und die Arbeit wieder aufgenommen werden kann.

Der Minenbetrieb der El Cubo Mine wurde nicht unterbrochen. Arbeiter der Gewerkschaft verarbeiten dort weiterhin Haldenmaterial.Die El Cubo leach Plant ist bisher auch nicht von den Streiks betroffen. Da aber die Las Torres Mine bestreikt wird, könnte hier bald das Konzentrat ausgehen. Die Las Torres Mine und die Flotationsanlage wurden nun heruntergefahren und der Bergbau in der Peregrina Mine wurde bis auf weiteres eingestellt.

Die Las Torres Anlage verarbeitet Erz in Höhe von 1000 bis 1200 Tonnen pro Tag. Aber die Anlage hat eine eigentliche Kapazität von 1850 Tonnen pro Tag. Somit sollte man in der Lage sein, den Produktionsausfall mit dem noch auf Halde liegenden Erz nach der Arbeitsaufnahme wieder auszugleichen. Endeavour Silver würde somit keinen negativen Einfluss vom Streik auf die Produktionsprognose für 2012 erfahren.

Bradford Cooke, CEO und Direktor von Endeavour Silver, kommentierte:

"Wir sind überrascht und zu gleich enttäuscht, dass die nicht gewerkschaftlichen Leiharbeiter einfach in einen illegalen Arbeitskampf getreten sind, ohne vorher ein einziges Mal mit dem Management über etwaige Probleme zu sprechen. Endeavour Silver möchte die Probleme der Arbeiter diskutieren und an einer friedlichen Lösung ohne Streitigkeiten und Aggressionen arbeiten.

Die Botschaft an die streikenden Arbeitnehmer ist, dass diese sofort die illegale Arbeitsniederlegung beenden, ihre Arbeit wieder aufnehmen und die blockierten Minen wieder frei geben. Wenn die Arbeiter Beschwerden vortragen möchten, dann laden wir Sie dazu herzlich zu einer konstruktiven Diskussion mit dem Management ein."

Mit unserem kostenlosen Newsletter bleiben Sie stets zu interessanten Rohstoffthemen und Minenfirmen auf dem neuesten Stand. Verpassen Sie keine Marktkommentare und Hintergrundberichte zu spannenden Metallen mehr.

Mit dem Absenden bestätigen Sie, dass Sie unseren Disclaimer / AGB, unsere Datenschutzerklärung und Informationsvertragsbedingungen gelesen haben und akzeptieren.
Sie haben es fast geschafft!

Öffnen Sie Ihr Email Programm (eventuell den Spam Ordner prüfen) und klicken Sie in der Email mit dem Betreff: "Miningscout: Bitte Anmeldung bestätigen" auf den Bestätigungslink.

Fügen Sie info@miningscout.de als Kontakt in Ihrem Email-Programm hinzu, damit unser Newsletter nicht aus Versehen als Spam markiert wird.