Der Nickelpreis hat weiter an Boden verloren. An der Londoner Metal Exchange notierte der Nickelpreis am 13.08.2012 im Tief bei 15.281 Dollar die Tonne. Im Laufe des Jahres hat der Nickelpreis um über 16% eingebüßt. Im Moment scheint es so auszusehen, als ob wir ein Ende des Preisverfalls sehen könnten. In den letzten Tagen pendelt der Preis zwischen 15.281 USD und 15.600 USD pro Tonne. Aber es ist noch zu früh um zu behaupten dass der Abwärtstrend gestoppt ist.

Diesen Preisverfall führt man auf die Europakrise und auf das schwächere Wachstum in China zurück. Das ist aber nicht der einzige Grund des Preisverfalls bei Nickel, denn auch die Nachfrage an Edelstahl ist im momentan stark zurück gegangen und Nickel ist ein wichtiger Bestandteil im Edelstahl.

Laut aktuellen Zahlen von HSBC fiel die globale Produktion von rostfreiem Stahl gegenüber dem ersten Quartal 2012 um ca. 2,8 Prozent. HSBC teilt auch mit, dass auf Grund der geringeren Nachfrage die Stahlwerke in China und Taiwan ihre Edelstahlproduktion drastisch zurückgeschraubt haben. Dies erhöhte weiteren Druck auf den Nickelpreis.

Aber auch diese Phase soll bald ein Ende haben und bei positiven Marknachrichten sollte der Preis bei Nickel sich zumindest im jetzigen Preis stabilisieren. So sieht HSBC das der Nickelpreis sich in 2013 stabilisieren wird und für 2014 wagt man eine Prognose im Nickelpreis von wieder ca. 20.000 USD pro Tonne.