Bellhaven Copper and Gold Inc. ist ein Explorationsunternehmen, welches an der TSX-V unter dem Kürzel BHV und in Frankfurt unter dem Kürzel 4BL gelistet ist. Das Unternehmen besitzt Liegenschaften in Panama und in Kolumbien wobei das Hauptaugenmerk zurzeit auf der Liegenschaft in Kolumbien liegt. Dieses haben wir uns kürzlich angeschaut. Hierzu gleich mehr erst mal ganz kurz zu dem Projekt in Panama: Die Liegenschaft dort hat eine Größe von 3.299 Hektar und ist zu 100% im Besitz von Bellhaven. Man kann diese Property sehr gut von Panama City über befestigte Straßen erreichen. Lediglich die letzten 10 km sind unbefestigte Straßen. Die Infrastruktur dort ist gut; Wasser und Strom sind in direkter Nähe.

Wer sich weiter über dieses Projekt informieren möchte, der kann das unter folgendem Link tun:

http://www.bellhavencg.com/inc/projects/pitaloza.html

Infos zum Unternehmen:

Homepage:

http://www.bellhavencg.com/inc/

Präsentation:

http://www.bellhavencg.com/inc/pdf/presentation/BHV_PRESENTATION.pdf

Aktienstruktur:

Anzahl der ausstehenden Aktien: 113,598,207

Anzahl Voll verwässert: 142,536,186

— Keine Schulden —

Besichtigung der Liegenschaft in Kolumbien

Diese haben wir uns im Mai 2012 angeschaut. La Mina (auch als Fredonia und Venecia bekannt) ist ein Early-Stage-Porphyr-Gold-Kupfer-Projekt, welches im Cauca Gürtel in der Region von Antioquia liegt. Die Liegenschaft liegt etwa 45 km südwestlich von Medellin und man kann den größten Teil der Strecke über befestigte Straßen zurück legen. An dem Morgen als wir los fuhren, war sehr viel Verkehr auf den Straßen von Medellin. Es gab immer wieder Verkehrsstockungen, welche u. a. durch die vielen Baustellen hervorgerufen wurden.

Aber auch das haben wir dann letztendlich durch den ortskundigen Fahrer meistern können. Beim Verlassen der Stadt Medellin, ging der Weg dann in den Teil „unbefestigte Strassen“ über. Aber auch diese Wegabschnitte konnten ohne Allradantrieb befahren werden. Ab und an wurden die Wege mal eng und man musste sich mit dem Gegenverkehr arrangieren.

Nach ca. 2 Stunden sind wir dann am Camp von Bellhaven auf einer Höhe von 1600 Metern angekommen. Die Landschaft rings rum ist sehr dicht bewachsen. Das Klima ist zwar tropisch, jedoch ist die Luft-feuchtigkeit noch nicht so hoch. Die Temperatur war angenehm zu ertragen. Angenehm war auch der Gedanke daran, dass es sich durch die nahe Anwesenheit des Militärs um ein sehr sicheres Gebiet handelt. Einen weiteren Vorteil bieten die in der näheren Umgebung befindlichen Wasserkraftwerke, durch die man nahe an der Stromversorgung ist.

Das Camp ist sehr modern eingerichtet, Strom, Unterkunftsgebäude, Wachdienst, Wasser alles Lebensnotwendige ist vorhanden. Die Geologen haben einen sehr großen Raum welche sie für ihre Arbeiten, Kartierungen usw., nutzen können. Die Bohrkerne werden in einem extra Gebäude gelagert. Im Moment befindet sich noch ein neues Unterkunftsgebäude im Aufbau.

Aber wir wollten ja nicht nur das Camp sehen. Die mineralisierten Zonen liegen direkt am Fuße des Berges. Allerdings mussten wir zu den Bohrplätzen noch mal einen Anstieg von ca. 250 Höhenmetern bewältigen. Die Wege waren sehr gut präpariert und konnten trotzt Regen der vergangenen Tage gut belaufen werden.

Patrick Highsmith, CEO des Unternehmens und sein Geologenteam zeigten uns den Aufstieg und versorgten uns auf dem Weg zu den Bohrplätzen mit vielen Informationen. Zu dem Zeitpunkt als wir die Liegenschaft besuchten, waren zwei Bohrgeräte im Einsatz. Es handelt sich hierbei um ein kolumbianisches und ein kanadisches Unternehmen. Auf unsere Anfrage hin, warum man das so machte, sagte man uns, dass man sehen wolle wie welches Unternehmen vor Ort arbeiten würde.

Die Kosten für die Bohrungen waren bei beiden gleich hoch, mit ca. 220 CAD pro Bohrmeter, veranschlagt. Ganz wichtig und auch überprüfbar war, dass man sehr schonend mit der Umwelt umgeht. Bellhaven ist schon im Besitz der wichtigen Wassernutzungsrechte. Diese erlauben dem Unternehmen Wasser aus den Seen und Flüssen für die Bohrgeräte zu entnehmen. Viele andere Unternehmen haben diese Lizenz noch nicht und müssen ihr Wasser per LKW an die Bohrgeräte bringen. Das Wasser was für die Bohrungen genutzt wird, läuft in einem geschlossenen Kreislauf. Es wird versucht so wenig wie möglich an Wasser zu verlieren. Das dreckige Bohrwasser wird mit Flockungsmittel gereinigt und danach durch eine Filteranlage laufen gelassen. Das gereinigte Wasser kann somit wieder für die weiteren Bohrungen verwendet werden.

Im Moment liegt der Focus des Unternehmens darauf, die Gebiete der Middle Zone, La Cantera, La Cristalina, La Garrucha und El Limon weiter zu explorieren.

Das La Mina Gold-Kupfer-Porphyr-Projekt verfügt bereits über eine NI 43-101 Ressource mit Gold-Äquivalent von 1,6 Millionen Unzen mit einem Gehalt von 1,26 g / t Au-Eq. Das Management arbeitet auf eine zu aktualisierende Ressourcenschätzung für dieses Projekt hin. Diese sollte im späten 2. Quartal 2012 veröffentlicht werden. Nach Erwartungen des Managements könnte die Ressource auf 2,5 bis 3,0 Millionen Unzen bei> 1,0 g / t Au-Eq angehoben werden.

Das dies so kommen könnte, hat auch IAMGOLD Corp (TSX-IMG) erkannt und hält eine 12%ige strategische Beteiligung an dem Unternehmen. Bellhaven hat 8.5 Millionen CAD an Cash-Reserven in der Kasse und ist somit gut durchfinanziert um seine Explorations-Ausgaben für 2012 zu decken. Zurzeit läuft ein 6.000 Meter Bohrprogramm. Damit sind zwei Bohrgeräte beschäftigt und bei einer erfolgreichen Auswertung der ersten Bohrkerne sollen zwei zusätzliche Bohrgeräte in Betrieb genommen werden. Daher erwarten wir eine stetige News-flow aus La Mina, welche wichtige Meilensteine wie zum Beispiel das Ressourcen-Update in Q2 und ein PEA in der zweiten Hälfte dieses Jahres enthalten wird.

Die Explorationsrechte der Konzessionen von La Mina sind derzeit unter Verwaltung von Herrn Alejandro Montoya-Palacios, einem lokalen Anbieter. Bellhaven hat eine Kaufoption mit Herrn Montoya-Palacios vereinbart. Dabei hat das Unternehmen die Möglichkeit eine 80% Beteiligung an den Konzessionen zu erwerben, mit einer zusätzlichen Option, die restlichen 20% später kaufen zu können.

Die Bedingungen der oben genannten Optionsvereinbarung (Erwerb 80%ige Beteiligung), sahen eine Zahlung von 4,4 Millionen USD in bar vor sowie eine Ausgabe von Aktien der BHV im Wert von 1,6 Millionen USD an Herrn Montoya-Palacios. Die Aktien können jedoch über einen Zeitraum von vier Jahren ausgegeben werden.

Mit der Erfüllung der Optionen wurde am 15. April 2010 begonnen. Die restliche 20%ige Beteiligung an den Konzessionen kann BHV wie folgt erwerben: Das Unternehmen bezahlt einen Preis von 20 USD pro Unze Gold von den 20% der als „bewiesen“ festgestellten Ressource. Die Feststellung erfolgt, nach der NI 43-101 konforme Machbarkeitsstudie des Projektes. Bis dato hat Bellhaven 43% an den Konzessionen durch regelmäßige Zahlungen erhalten. Die nächste Zahlung ist für April 2013 mit einer Gesamtsumme in Höhe von 1 Million USD geplant. Über eine Vereinbarung mit B2 Gold Corp (TSX-BTO) hat Bellhaven 100% der Fläche (rund 68 Hektar) erhalten. Darunter befinden sich die meisten Grundstücke der La Cantera und middle Zone, sowie das Explorations-Camp. BHV zahlte dafür 470.000 USD.

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass das Unternehmen ein sehr glaubwürdiges Management-Team hat. Dieses wird seit geraumer Zeit von CEO Patrick Highsmith geleitet. Er hat über 20 Jahre geologische Erfahrung im Bergbau, er ist Geochemiker und sammelte ausreichende Erfahrungen als Business Development-Spezialist bei Bergbau-Majors wie Rio Tinto, BHP Billiton und Newmont.

Ich habe euch ein Videobeitrag über unseren Besuch bei Bellhaven erstellt. Dort könnt ihr euch die Bilder der Umgebung, des Camps und der Liegenschaft in Ruhe anschauen. Bilder sagen mehr als manche Worte und auf diese Weise kann ich euch unseren Besuch bei Bellhaven verständlicher rüber bringen. Viel Spaß beim Anschauen!

Wenn Ihr mehr spannende Informationen zu Explorern und anderen interessanten Werten erfahren möchtet, würde ich mich über die Teilnahme an meinen Diskussionen freuen!

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1162392-21411-21420/timluca-und-freunde-reelle-depotbesprechung#neuster_beitrag


Viel Erfolg beim Handeln wünscht euch

TimLuca