Projekte

Das „CRUZ“-Projekt

Dieses hoffnungsvolle Lithiumprojekt, das das Unternehmen vorrangig bearbeitet, liegt in Argentinien, genauer im südamerikanischen “Lithium-Dreieck“ Chile, Argentinien und Bolivien. In dieser Region befinden sich nach einer Studie von Reuters rd. 50% aller Lithiumressourcen weltweit.

Abb3 SNL Projektlage Cruz

Abb1: Lage des Cruz-Projektes in Argentinien, Quelle: Southern Silver

2.500 ha besitzt Southern Lithium zu 100%. Das Areal weist bereits historische Daten aus, die aus einer Untersuchung durch Bohrungen der Regierung aus dem Jahr 1979 stammen. Damals wurde das gesamt Bassin in einer Länge von 60km getestet. Das beste Loch (P8) erbrachte damals eine Lithiumkonzentration von 427 ppm.

Als weiteren Ansatz für eine Toplage ist die 11km nördlich von der Liegenschaft ansässige Ady Resources zu nennen, die bereits in der Entwicklung weiter fortgeschritten ist, eine Ressource gebildet hat und sich aktuell im Stadium einer Pilotanlage befindet.

Abb4 SNL Projektlage Cruz im Detail

Abb2 Projektdetaillage mit Ady Resources als Nachbar, Quelle Southern Lithium

Die beiden Projekte von Southern Lithium und Ady Resources haben besondere Gemeinsamkeiten. Beide liegen in der gleichen geologischen Formation entlang der vulkanischen Faltungslinie und beide liegen an den Rändern des Vulkanfußes und haben die damit begründeten höchsten Mineralisierungsgehalte.

Es wird vom Management somit angenommen, dass Southern Lithium eine ähnlich gute Ressource auf ihrer Liegenschaft entwickeln wird können.

Im Februar 2017 wurden dafür vom Management elektromagnetische Untersuchungen vorgenommen, die eindeutig eine nord-süd ausgerichtete mineralisierte Zone auf einer Länge von über 6 km ausweist, die in die Tiefe an Gehalt zunimmt. Diese Aussagen sind in nachfolgender Grafik anschaulich dargestellt.

Abb5 SNL geomagnetische Ergebnisse

Abb3: geomagnetische Ergebnisse, Quelle: Southern Lithium

Sowohl die nord-süd-Ausrichtung wie auch die Zunahme der Echointensität in der Tiefe sind aus der Grafik gut lesbar.

Im Profil ist ebenso gut erkennbar, dass die „Strandnähe“ des ehemaligen Salzsees am Rande des Vulkans eine hohe Mineralisierung aufweist.

Abb6 SNL Profilansicht Mineralisierung

Abb4: Profilansicht der Mineralisierung, Quelle: Southern Lithium

Southern Lithium plant nun mit einer ersten Bohrkampagne, bei dem die Bohrungen bis auf 300m Tiefe ausgelegt sind, die Ergebnisse der elektromagnetischen Untersuchungen zu bestätigen und einen ersten Anhaltspunkt für die weiteren Erforschungen zu bekommen.

Da das Projektareal infrastrukturell gut erschlossen ist – Bahn, Straßen, Hafen, Stadt, Arbeitskräfte, Energie – so sieht das Management gute Chancen auf rasche und unkomplizierte Erfolge zur Steigerung des Unternehmenswertes. Alleine dass Ady Resources als Nachbar eine Reserve von 1,2 Mio. Tonnen Lithiumkarbonat im Äquivalent und einen NPV in Höhe von rd. 1,3 Mrd. ausweist lässt für Southern Lithium gutes Potential von diesem Projekt erwarten.

Projekt „East Fault“, USA

Das Projekt mit einer Größe von rd. 1.100 ha liegt im bekannten Clayton Vallye in Nevada, USA. Einer Region, von der das USGS (United States Geological Survey) als das bekannteste Lithiumgebiet weltweit spricht, und mit Albemarle den einzigen in den USA ansässigen Lithiumproduzenten beherbergt.

Abb7 SNL Projektlage East Fault in Nevada

Abb5: Projektlage in Nevada, USA Quelle: Southern Lithium

Das Projektareal kann mit sehr guter Infrastruktur punkten, attraktiven Nachbarn, sowie einer guten Nähe zu Tesla`s Gigafactory, die nur rd. 3,5 Autostunden entfernt liegt.

Die Liegenschaften von Southern Lithium sind strategisch exzellent an der 11 km langen Faltungszone positioniert, an der die höchsten Lithiumgehalte gemessen werden.

Das Projekt ist jedoch derzeit den Bestrebungen auf den argentinischen Liegenschaften untergeordnet und soll zu einem späteren Zeitpunkt in Angriff genommen werden.

Projekt „Scotch Creek“, Kanada

Im bereits seit Jahrzehnten bekannten „Kamloops“ Bezirk, einem der bedeutendsten Minenregionen von British Columbia hält Southern Lithium ein Projekt, das seit 2012 geomagnetische Ergebnisse und einen technischen Report besitzt.

Abb8 SNL Projektlage Kanada

Abb6: Projektlage Scotch Creek, Kanada Quelle: Southern Lithium

Der Minenbezirk ist bekannt für seine Gold- Silber- und Kupfervorkommen, wodurch auch eine große Anzahl an Minenbetrieben besteht. Für dieses Projekt, das ebenso wie das Projekt in Nevada, USA, nachrangig betrachtet wird, gibt es derzeit seitens des Managements keine konkreten Ausbaupläne.

Fazit

Das Unternehmen besitzt in Argentinien ein sehr gutes und hoffnungsvolles Projekt, das es vorrangig im Interesse der Aktionäre entwickelt. Die Vergleichbarkeit mit dem bereits weiter entwickelten Projekt von Ady Resources ist durchaus gerechtfertigt und könnte auf die Entwicklung einer hochwertigen Ressource hindeuten. Das Potential des Unternehmens liegt nicht in dem bereits erreichten, sondern in der strategisch exzellenten Positionierung an einem Lithium-hot-spot und dessen Mineralisierung.

Es ist von unternehmerischem Vorteil, dass die ganze Konzentration auf der argentinischen Liegenschaft und deren rasche Entwicklung liegt. Da Southern Lithium mit nur rd. 32,6 Mio. eine schlanke Aktionärsstruktur besitzt und mit derzeit nur rd. 9,13 Mio. CAD bewertet ist, so können sich eintreffende Fortschritte positiv auf den Unternehmenswert auswirken. Natürlich werden weitere Maßnahmen zu Verwässerungen führen, doch das Potential der Liegenschaft sollte im Zuge der Weiterentwicklung überwiegen. Für risikobereite Anleger ein Unternehmen, an dessen noch zu schreibender Erfolgsgeschichte man gut partizipieren könnte.

Teilen Sie diesen Beitrag...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Xing