Die Gesellschaft

Das Unternehmen, das unter seinem früheren Namen Pacific Niugini bekannt war, änderte am 8.12.2015 seinen Namen in Pantoro Ltd, da dieser besser das außerhalb von Papua Neuguinea liegende Hauptprojekt in Westaustralien reflektiert. Board und Management halten ca. 6,5% der ausgegebenen Aktien. Die Top 20 Aktionäre halten ca. 50,9% der ausgegebenen Aktien.

Produktionsstätte „Nicholsons“

Die am 10.02.2014 von Bulletin Resources (ASX:BNR) erworbene, und auch unter dem Namen Halls Creek bekannte, Liegenschaft samt Mühle und Ressource befindet sich rd. 35 km südwestlich der Stadt Halls Creek in der Kimberley Region Westaustraliens.

Pic2 PNR Projektlage

Quelle: Pantoro Homepage

Pantoro Ltd. hält 80% aller Rechte an diesem Projekt. 20% verblieben bei Bulletin Resources. Die restlichen 20% kann Pantoro unter bestimmten Voraussetzungen innerhalb von 4 Jahren ebenfalls um AUD 2 Mio. in bar oder mittels Aktien erwerben.

Das Projekt besitzt eine Mühle mit einer Jahreskapazität von 120.000 Tonnen, mit der seit September 2015 Gold produziert wird. Im Laufe des Jahres 2016 wird die Mühle zur vollen Kapazität hochgefahren und es werden rd. 20.000 Unzen als Jahresergebnis erwartet. Für die Folgejahre sind 26.000 Unzen jährlich kalkuliert.

Pic 2a Mühle

Ansicht der Mühle bei Übernahme des Projektes -Quelle: Pantoro

Vom Vorbesitzer wurde auch eine im Jahr 2013 erstellte Ressourcenschätzung übernommen, die die Hochgradigkeit der Erzkörper unter Beweis stellt:

1,768.000 Tonnen mit 5.2 g/t für insgesamt 294,000 Unzen Gold.

Die laufende und kommende Produktion erfolgt nach Ausbeutung der Tagebaumine durch Material, das ausschließlich im Untergrund gewonnen wird.

Pic 3 PNR Lage Erzkörper

Querschnitt von der Lage der Erzkörper -Quelle: Pantoro

Alle Bestrebungen des Managements laufen darauf hinaus, den bekannten Venensystemen im Untergrund zu folgen und die hochgradigen Adern abzubauen. So werden die Stollen, wie in nachfolgenden Grafiken ersichtlich, den Adern folgend vorangetrieben. Der darin grün gefärbte Bereich zeigt die derzeit bestehende Reserve und man erkennt gut die außerhalb der gemessenen Ressource liegenden hochgradigen Vorkommen.

Pic 3a PNR Venensystem

Quelle: Pantoro

Produktion

Die Produktion wurde im 4. Quartal 2015 gestartet und es wurden 4.095 Unzen Gold produziert. Mit AISC von AUD 1.190 konnte das erste Quartal bereits mit positivem Cash Flow abgeschlossen werden.

Für das nachfolgende Quartal werden Ergebnisse von rd. 4.700 Unzen bei sinkenden Gesamtkosten erwartet.

Um für die kommenden Jahre genügend Material für die Mühle zu erhalten wurden bereits die nächsten Erweiterungsziele aufgezeigt und in einem Plan festgehalten.

Pic4 PNR Targets

Quelle: Pantoro

Die Untersuchungen dieser 4 Teilgebiete erbrachten hochgradige Erzgänge und somit das Potential die Reserven wesentlich zu erweitern. Was im Gegenzug eine ebenfalls gute Verlängerung der Minenlaufzeit bewirken würde. Aufgrund der hohen Vererzungsgrade rechnet man damit, dass das mit derzeit rd. 6g/To. vererzte Material, das der Mühle zugeführt wird, in den kommenden Quartalen auf rd. 12 Gramm je Tonne erhöht werden kann. Was nicht nur eine höhere Quartalsproduktion bedeuten könnte, sondern auch eine weiter verbesserte Wirtschaftlichkeit und Gewinnsituation.

Hier nochmals die Erweiterungszonen in der Draufsicht, die derzeit aktiv erkundet werden.

Pic5 Erweiterungsgebiete

Quelle: Pantoro

Im Seitenprofil der Erweiterungszonen ist die hochgradige Vererzung von oft mehr als 20g pro Tonne besonders deutlich erkennbar:

Pic 6 Erweiterungen im Schnitt

Quelle: Pantoro

Daraus resultieren auch die Annahmen die Grade des der Mühle zugeführten Materials künftig nahezu verdoppeln zu können.

Der Stil des Management ist es, während des Abbaus die vorhandenen Ressourcen und Reserven zu erweitern. Dadurch konnte man bereits frühzeitig mit der Produktion starten und Cash generieren. Das Projekt besitzt einen vom Vorbesitzer übernommenen steuerlichen Verlustvortrag von rd. AUD 30 Mio, wodurch die Steuerfreiheit der aktuellen Produktion und die der Nachfolgequartale gewährleistet ist.

Für Schuldentilgung sind bis zum 3. Quartal 2017 rd. 800 Unzen Gold an Zahlung statt pro Quartal als Tilgung vorgesehen.

Darüber hinaus sind 18.000 Unzen bis September 2017 preislich abgesichert. Dies zu einem Preis von AUD 1.568,- je Unze.

Projekte in Papua Neuguinea

Pantoro unterhält hier nach Abgabe von 2 weiteren Projekten noch 2 Edelmetallprojekte im Frühstadium.

Pic 6 PNR PNG Projektlagen

Lagen der Widubosh (ML457) und Garaina genannten ProjekteQuelle: Pantoro

Während Widubosh nicht forciert wird, setzt man im Unternehmen sehr auf das Garaina Projekt, das mit ausgezeichneten Bohrergebnissen aufwartet:

Hier wurden in zwei Zonen als Beispiel folgende Resultate erzielt:

  • 20m mit 2.89g/t in 107m, inkl. 11m mit 4.72g/t in 114m.
  • 35m mit 3.04g/t in 136m, inkl. 4m mit 18.75g/t in 160m und 11m mit 8.24g/t in 160m.

Aber auch große Längen durchgängiger Mineralisierungen wurden erkannt wie:

  • 106m mit 1.32g/t in 109m.

Dies zeigt dass dieses Projekt durchaus das Potential besitzt genügend Erzkörper für eine eigene Produktion kumulieren zu lassen. Daher wird neben der Forcierung des Hauptprojektes dieses Projekt vom Management auch aktiv verfolgt.

Fazit

Pantoro Ltd. hat mit dem raschen Start der Produktion die Leistungsfähigkeit des Managements bewiesen. Der Stil, während der Produktion die Reserven zu erweitern – und dies aus dem durch die Produktion generierten Kapital – zeigt die auch für die Aktionäre vorteilhafte Einstellung. Der minimale Schuldenstand, abgebaut über zu liefernde Unzen Gold, das ebenfalls per September 2017 ablaufende Hedging, wird das Unternehmen in absehbarer Zeit als gut verdienender, kleiner aber gesunder Produzent erkennen lassen. Das profilierte Management, das sich in der Spitze aus langjährig erprobten Mitgliedern des Großproduzenten Metals X Ltd. zusammensetzt, ist Garant für die erfolgreiche Weiterentwicklung und die optimale Führung.

Mit Garaina auf Papua Neuguinea besitzt Pantoro zudem noch ein weiteres hoffnungsvolles Projekt das ebenfalls zum „Companymaker“ avancieren könnte, sich jedoch noch im Erkundungsstadium befindet.

Gerade in Zeiten, in denen hochgradige Erzvorkommen besonders geschätzt sind, besitzt Pantoro Ltd. allerbeste Voraussetzungen, um nicht nur nachhaltig für den Markt höhere Aufmerksamkeit zu rechtfertigen, sondern auch hervorragende wirtschaftliche Gewinne erwarten zu lassen.

Quelle BigCharts.com

Teilen Sie diesen Beitrag...
Share on Facebook
Facebook
0Share on Google+
Google+
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing